exklusives Firmen - Verzeichnis

Telefon: 0176 / 3576 9368 Email: support@industrieseite.de oder per Chat

Umwelt

Es ist wichtig sich mit dem Thema Umwelt auseinander zu setzen.

Informieren Sie sich über das Thema Umwelt.

Experten der Kategorie Tiere

Werbung


Havaneser Züchter

Die Entscheidung für einen Havaneser Züchter ist beim Welpenkauf eine positive Wahl.

Anstatt bei einem skrupellosen Vermehrer oder von unbekannten Personen einen Hund zu kaufen und weder die wichtigen Dokumente, noch notwendige Impfungen oder tierärztliche Untersuchungen beim Kauf zu erhalten.

Der Havaneser Züchter züchtet mit Liebe zum Tier und mit hoher Kenntnis, die er sich in jahrelanger Zucht und Haltung angeeignet hat. Auch entsprechend der Rassestandards erfolgt die Zucht, welche ausschließlich gesunde Welpen zum Kauf anbietet und so für ein glückliches Leben von Hund und Halter sorgt.


Ein vom Havaneser Züchter gekaufter Welpe ist entsprechend der Vorgaben des Zuchtverbandes gesund, wurde entwurmt und geimpft, sowie vom Tierarzt auf einwandfreie Entwicklung kontrolliert. Er entspricht allen Rassestandards und stammt immer aus eine liebevollen und erfahrenen Aufzucht.

Gute Sozialisierung und Prägung auf Menschen und Umwelteinflüsse werden beim Züchter realisiert und sorgen dafür, das der neue Besitzer mit seinem vierbeinigen Freund Freude und Vergnügen hat.

Havaneser Welpen

Havaneser Welpen sind immer klein und niedlich, so das sie die Herzen der Liebhaber dieser Rasse erweichen und zum Kauf animieren.

Doch sollte der Interessierte beim Welpenkauf immer darauf achten, sich für einen seriösen Züchter zu entscheiden und so einen gesunden, geimpften und entwurmten Havaneser Welpen aus liebevoller und sozialer Aufzucht kaufen.

Auf der Suche nach einem Welpen kann man im Internet in Kleinanzeigen, in der Suchmaschine, aber auch im Telefonbuch schauen und sich hier für einen Züchter aus der direkten Nähe zum eigenen Wohnort entscheiden.
Bei einem seriösen Züchter ist die Besichtigung der Havaneser Welpen bereits wenige Tage nach der Geburt möglich und Interessenten können einen Welpen aussuchen und ihn bis zur Abholung und Trennung von der Mutter regelmäßig besuchen.

Der Kontakt von Züchtern und Käufern der Welpen ist gut, so das auch nach dem Kauf des Welpen Rat und Tipps vom Züchter eingeholt und sich hohes Wissen über den neuen Mitbewohner angeeignet werden kann.

Havaneserzucht

Havaneserzucht.

Havaneser sind eine Hunderasse, die mit seinen charakterlichen und körperlichen Eigenschaften zu den idealen Familienhunden zählen. Sie sind keine Wach- oder Schutzhunde. Ihre Verwendung dient einzig zur Gesellschaft und Begleitung.

Die Havaneserzucht ist darauf bedacht, diese Rasse nicht mit anderen zu vermischen, damit diese Rasseeigenschaften erhalten bleiben. Diese Rasse ist weitläufig mit den Bichons verwandt. In der Havaneserzucht ist das Verhalten, das Wesen seines Charakters vom ersten Wurftag an klar erkennbar.

Die Welpen jeder sind verspielt. Diese Verspieltheit ändert sich allerdings mit zunehmendem Alter. Der Charakter des Havanesers verändert sich nicht. Er bleibt verspielt. Er ist ein aufgeweckter kleiner Hund und jederzeit etwas närrisch. In der Havaneserzucht ist auch zu beobachten, wie bezaubernd und anziehend diese Rasse ist.

Diese Rasse ist liebevoll und fröhlich. Havaneser lieben Kinder und am liebsten spielen sie unentwegt mit den Kindern. Sie sind so munter, dass sie selten todmüde zu bekommen sind. Sie sind leicht dazu zu erziehen, dass sie Alarm gebend sind. Bewohner einer Mietwohnung können da leicht in etwas hineinstolpern, was durchaus lästig und ärgerlich werden kann. Ein Havaneser kann dadurch leicht zu einem Kläffer werden.

Havaneser

Der Havaneser ist eine beliebte Hunderasse, Hunde dieser Art werden vorzugsweise als Begleithund oder Gesellschaftshund gehalten.

Havaneser sind sehr kinderlieb und haben generell ein freundliches Wesen, sind also auch als Familienhund geeignet.

Ihre Bereitschaft Alarm zu schlagen und mit ihrem lauten Gebell Einbrecher in die Flucht zu schlagen, ist ebenfalls allgemein bekannt. Nicht alle wissen das zu schätzen, wer also lieber einen stillen Hund möchte, sollte sich für eine andere Rasse entscheiden.

Für die Zucht sind nur Havaneser geeignet, die alle Anforderungen erfüllen. Die Auflagen dafür sind sehr streng, Abweichungen beim Körperbau oder der Farbe des Fells beispielsweise, werden nicht akzeptiert.
Der Havaneser stammt ursprünglich aus der Mittelmeergegend, wegen seiner Farbe wurde irrtümlich angenommen, er stamme aus Kuba. Dort wurde er aber nur von italienischen Kapitänen eingeführt.

Inzwischen sind alle Blutlinien in Kuba ausgestorben, es überlebten aber Nachkommen in der USA. Der Körperbau ist eher klein bis mittelgroß und sehr kräftig. Das Haar ist meist gewellt und sehr lang und weich. Havaneser haben meist ein hell braunes Fell mit unterschiedlichen Schattierungen. Ganz weiße Exemplare sind sehr selten und daher begehrt. Die Rute ist krumm und befindet sich aufgerichtet in derselben Höhe wie der Kopf. Ist das nicht der Fall, wird der Hund nicht für die Zucht zugelassen.

Havaneserwelpen

Die Havaneserwelpen.

Eine hohe Intelligenz und eine große Neugierde sind die Charaktermerkmale der Havaneser. Wobei bereits die Havaneserwelpen mit ihren offenen Wesen und einem unwiderstehlichen Charme schnell zum Mittelpunkt jeder Familie werden.

Gleichzeitig sind Havaneserwelpen  sehr kameradschaftlich, fröhlich und liebevoll und sind perfekt für Familien mit Kindern geeignet. Denn diese Hunde lieben es, mit den Kindern zu spielen.

Dabei sind diese Hunde aber auch sehr anhänglich und möchten so viel Zeit wie möglich bei ihrem Besitzer verbringen. Doch obwohl die Havaneser eine recht kleine Größe besitzen, sind diese Hunde ziemlich robust, bewegungsfreudig und ausdauernd.

Aufgrund dieser Eigenschaften werden einige Havaneserwelpen sogar als Hüte- und Herdenhunde ausgebildet. Sodass die Welpen später von Kühen bis Geflügel alles zusammenhalten können. Schließlich kann man einen Havaneser dahin gehend erziehen, dass dieser Alarm gibt, wenn Besuch erscheint. Jedoch ohne dass dieses Bellen dabei in ein hysterisches Dauerkläffen endet.