exklusives Firmen Verzeichnis

mit echtem Do Foolow Link (Beta 0.832 vom 13. Juli 2018)

Messen

Messgeräte gewährleisten das hohe Niveau von Industrieprodukten.

Dieses hohe Niveau wiederum steht für den Wohlstand in Mitteleuropa.

Die Messtechnik schafft die Verbindung zwischen Maschinen und Bedienern. Mit diesen Technologien erhalten Maschinen eigenständig Daten aus der Umgebung, auf welche sie reagieren und ihre Arbeitsweise einstellen können.

Experten der Kategorie Zeitmessung

Werbung


Funkuhren

Die Funkuhren.

Funkuhren sind wichtige Bestandteile unseres täglichen Lebens, sie messen die Zeit auf die Sekunde genau und sind deshalb sehr präzise.

Moderne Funkuhren haben vielerlei Funktionen und eignen sich beispielsweise perfekt, um Uhrenanlagen zu steuern und als Hauptuhr, Nebenuhr, oder Signaluhr zu fungieren.

Da eine Funkuhr immer korrekt funktioniert ist sie dazu optimal geeignet, ganze Uhrenanlagen zu steuern und so für eine korrekte Zeitanzeige zu sorgen. Bei hochwertigen Funkuhren werden ausschließlich perfekte Materialien eingesetzt und in präziser Arbeit verbaut. Die moderne und filigrane Technologie erfordert ein hohes Können und eine enorme Fachkenntnis, sowie Fingerspitzengefühl des Herstellers. Da eine Funkuhr eine echte Innovation ist, findet sie längst nicht nur als Zeitanzeiger am Handgelenk Anwendung und setzt sich im großen Stile in Uhrenanlagen durch. Funkuhren als funkgesteuerte Hauptuhren erfüllen verschiedene Ansprüche und eignen sich dazu, bis zu 200 Nebenuhren oder Nebenuhrwerke zu steuern.

Alle Funkuhren schalten automatisch vom Sommer- auf den Winterbetrieb, sowie umgekehrt um. Bei funkgesteuerten Uhren muss man die Zeit nie manuell einstellen und kann sich immer darauf verlassen, dass diese Uhr die tatsächliche Zeit auf die Sekunde genau anzeigt.

Nebenuhren

Die Nebenuhren.

Nebenuhren können immer in verschiedenen Ausführungen bestellt werden, sie sin in unterschiedlichen Ausführungen erhalten.

Nebenuhren gibt es im Internet oder in Fachmärkten. Genaue Informationen findet man im Netz. So gibt es entsprechende Uhren für den Innen- oder den Außenbereich.

Oftmals bestehen diese aus Kunststoff oder besitzen ein Metallgehäuse. Bei der Auswahl kann man sich zum einen für quadratische, doppelseitige aber auch einseitige Objekte entscheiden. Ein Durchmesser von 25 cm bis zu 90 cm ist natürlich möglich. Nebenuhren besitzen verschiedene technische Details. So gibt es beispielsweise Sekundennebenuhren, die bis auf jede Sekunde genau die Zeit zeigen können aber auch Nebenuhren, die nur im Minutentakt arbeiten. Zudem können diese in Form von Quarzuhren oder Funkuhren gekauft werden. Nebenuhren im Minutentakt benötigen lediglich 12 V, wobei Nebenuhren im Sekundentakt bis zu 60 V verbrauchen.

Zudem gibt es viele interessante Sonderausführungen, die man sich auch unbedingt anschauen sollte, bevor man beim Kauf vorschnell eine Entscheidung trifft.

Signaluhren

Die Signaluhren.

Signaluhren sind nichts anderes als Signalgeber, die gerade im industriellen Bereich wichtig sind. Mithilfe von klingeln, einer Beleuchtung oder Glocken werden diese Signale freigesetzt.

Diese Signaluhren bauen oftmals auf bis zu acht potenzialfreie Stromkreise für die Signalgebung auf. Gerade wenn es sich um funkgesteuerte Signaturen handelt existiert oftmals ein Hauptprogramm und drei verschiedene Unterprogramme.

Der Programmierspeicher ist dabei auf ca. 1200 verschiedene Schaltzeiten ausgelegt. Dadurch ist ein Datenerhalt für längere Zeit möglich. Gerade wenn man konsistent arbeiten möchte findet man hier viele Modelle die einen Datenerhalt von bis zu 20 Jahren ermöglichen. Dabei kann man viele Signaluhren auf Jahresschaltuhr, eine Wochenschaltuhr oder eine Tagesschaltuhr umstellen. Grundsätzlich sind Signaluhren nichts anderes als elektronische Einzeluhren die mit einem zusätzlichen Kontaktsystem ausgestattet sind. Auf diese Weise werden in bestimmten Zeiten Stromkreise geschlossen und Signalapparate werden automatisch eingeschaltet. Gerade in Schulen sind Schulpläne dafür bekannt.

Signaluhren steuern also sozusagen andere Uhren und deren Mechanismen, dieses Verfahren ist gerade in der industriellen Arbeit sehr wichtig.

Hauptuhren

Die Hauptuhren.

Hauptuhren sind Teil von Uhrenanlagen. Sie steuern und synchronisieren Nebenuhren in regelmäßigen Abständen.

Die Hauptuhren stellen somit bei allen angeschlossenen Nebenuhren eine präzise und identische Zeit ein und garantieren die einheitliche Zeitgebung in Öffentlichen Gebäuden, in Schulen, in Unternehmen, im Transportwesen.

Es können dabei etwa 200 Nebenuhren bei Linienleistungen von 12 V/ 2A und 24 V/ 1A betrieben werden. Bis acht Nebenuhrenlinien können gleichzeitig eingerichtet sein. Sie sind frei programmierbar und können im Minutenimpuls, im Halbminutenimpuls und im Sekundenimpuls eingestellt werden. Die Nebenuhren-Linien-Ausgänge sind mit Impulslängen von 0,2 bis 10 Sekunden regulierbar. Hauptuhren besitzen ein Kunststoffgehäuse der Schutzklasse 65, sind gegen Staub und Strahlwasser empfindlich geschützt und somit prädestiniert, im Innen- und Außenbereich eingesetzt zu werden. Sie können in einem Temperaturbereich von -20 į bis +70į störungsfrei arbeiten und ertragen Luftfeuchtigkeit von 10 % bis 90 % völlig unproblematisch.

Hauptuhren verfügen über eine automatische Sommer- und Winterzeitumschaltung. Diese kann durch eine manuelle Eingabe der wählbaren Monate und Sonntage gewährleistet sein.

Uhrwerke

Die Uhrwerke

Uhrwerke gibt es schon seit Jahrhunderten. Im Laufe der Zeit gab es immer mehr Einsatzgebiete und Verbesserungen an der Technik.

Uhrwerke benötigen immer einen Antrieb. Als Erstes wurde ein Uhrwerk mit einem Handaufzug erfunden. Durch das Drehen an einem Aufzugsrad wird eine Feder gespannt, die langsam die Spannung abgibt. Diese Energie reicht aus, um ein Uhrwerk anzutreiben.

Immer mehr Antriebsarten wurden entdeckt. Manche Uhren werden durch Solarenergie, andere durch Atomenergie und die meisten mithilfe von Batterien angetrieben. Der Wunsch des Menschen geht seit Erfindung der Uhr dahin, Uhrwerke zu bauen, die lange Zeit wartungsfrei laufen und möglichst genau sind. Funkuhren werden über ein Funksignal gesteuert und gelten als sehr genau. Für viele Abläufe in der Industrie werden Uhren benötigt. Allein schon die allseits bekannten "Stechuhren", die seit Jahrzehnten dafür verantwortlich sind, die Arbeitszeit der Arbeiter und Angestellten zu erfassen. Viele Abläufe sind zeitgesteuert und benötigen daher die zeitgenaue Unterstützung von verschiedensten Uhrwerken.

Uhrwerke sind inzwischen so wichtig geworden, dass man ohne sie nicht mehr leben kann, sie definieren die Zeit, was in der heutigen Zeit sehr wichtig ist.