exklusives Firmen - Verzeichnis

Telefon: 0176 / 3576 9368 Email: support@industrieseite.de oder per Chat

Materialbearbeitung

Materialien werden durch die Materialbearbeitung in eine vorübergehende oder in eine endgültige Form gebracht. Die Materialarbeitung ist ein sehr vielseiteiger Industriebereich.

Experten der Kategorie Metallbearbeitung

Herr Hommel,Jakob Hommel GmbH

Werbung


Metalldrücken

Das Metalldrücken.

Das Metalldrücken ist ein Verfahren zur Metall-Formgebung, es verformt also verschiedenste Materialien aus Metall.

Metalldrücken wird eingesetzt, um "rotationssymmetrische" Hohlkörper in kleinen und mittleren Stückzahlen herzustellen. Durch Metalldrücken werden z.B. Kannen, Vasen, Behälter im Anlagenbau, usw. hergestellt.

Dazu wird ein kreisförmiges Blech in ein Drückfutter gespannt. Dieses gibt dabei die gewünschte Form vor. Dann wird das Futter zusammen mit dem Blech in einer Drückmaschine - gerne auch durch pure Muskelkraft - in Drehung versetzt. Die gewünschte Umformung des Blechs erfolgt dann Mehrstufig durch ein Drückwerkzeug das dann Schritt für Schritt von der Mitte des Blechs zum Rand und wieder zurückbewegt wird. Durch die andauernde Bewegung kommt das Blech dann langsam in die gewollte Form. Dieser Vorgang ist sehr flexibel und ermöglicht die Umformung von Materialien, die ansonsten nicht oder nur sehr schwer. Neben den bereits beschriebenen Hohlkörpern entstehen in einer Metalldrückerei oft auch Klöpperböden und Flachböden in Serie.

Das Metalldrücken ist ein sehr praktisches und wichtiges Verfahren zur Herstellung von unterschiedlichsten Metallgegenständen.

Aluminium giessen

Aluminium giessen.

Aluminium giessen ist wichtig für die Industrie.

Das Gießen mit verlorener Form ist anders: Hier muss man jedes Mal neue Form herstellen. Diese Formen sind aber sehr billig und einfach zu fertigen. Diese Verfahren eigen sich also für die Einzelproduktion. Bestes Beispiel für das Gießen mit verlorener Form ist Sandguss.

In diesem Verfahren wird das Gießmodell in dem Formstoff ("Sand") geformt und dann entfernt. Der so entstandene Hohlraum wird mit dem flüssigen Metall ausgegossen. Dadurch kann man Teilen mit komplizierten Geometrien herstellen. Der Name des Verfahrens kommt von früherem Formstoff - Sand. Heute verwendet man aber eine Mischung aus Quarz und Zirkonsand mir Bindemitteln wie Ton, Öl oder Gips.

Eine Variation dieses Prozesses ist der Nassguss. In diesem Verfahren wird der Formstoff nicht abgetrocknet, der natürliche Wasserhalt wird behalten. Dadurch kann man das Trocknen des Materials ersparen, was natürlich die Kosten verringert.

Nassguss erfordert aber größerer Erfahrung, da die Form instabiler ist. Die Techniken sind also sehr unterschiedlich, alle führen aber zu einem Ergebnis: Herstellung von Aluminiumprodukten. Es ist jedoch sehr wichtig, die richtige Methode zu wählen, um das gewünschte Produkt ohne unnötigen Kosten zu produzieren.

Sicherer Halt

Der Weg in die nächste Etage ist meist keine große Sache.

Ein paar Schritte die Treppe hinauf und man befindet sich rund zwei Meter höher oder tiefer. Damit ein Treppengang aber auch so sicher wie einfach ist, muss neben gutem Halt auf den Stufen auch für ein zuverlässiges Treppengeländer gesorgt sein.

Dabei erleichtert zum Beispiel ein Handlauf nicht nur das Hinauf- und Hinabsteigen dadurch, dass man sich festhalten kann; bei ungeschickten Bewegungen kann ein Treppengeländer auch einen schweren Sturz vermeiden oder aber auch nach einem Sturz schlimmeres verhindern. Besonders bei Treppen, die zu einer oder beiden Seiten offen sind, ist ein Geländer eine notwendige Sicherheitsmaßnahme.

Es spielt gar keine Rolle welche Art Treppe mit dieser Sicherung versehen werden soll, da es mannigfache Optionen zur individuellen Gestaltung eines Treppengeländers gibt.

Überdachungen

Überdachungen bieten jede Menge Vorteile.

In erster Linie bieten sie durch den Solareffekt auch im Winter einen Wärmekomfort.

Darüber hinaus bringen sie Kosteneinsparungen und reduzieren den Wärmeverlust über Nacht. Überdachungen bieten die Möglichkeit das Dach an heißen Tagen zu öffnen und in der kalten Jahreszeit können die Gartenmöbel eingelagert werden. Des Weiteren sind die Überdachungen über lange Zeit witterungsbeständig und haben eine sehr lange Lebenszeit. Eine verschiebbare Terrassenüberdachung ist die optimale Lösung, um Innenräume, sowie Terrassen zu erweitern. Ebenfalls können Überdachungen dazu dienen einen Pools neben einem Gebäude, wetterfest zu machen. Mit einer Schwimmbadüberdachung hat man den besten Komfort beim Schwimmen. Mit der mobilen Terrassenüberdachung stört weder Wind noch Regen, und man genießt die Vielfalt der Vorteile. Überdachungen für die Terrasse können aus verschiedensten Materialien bestehen. Eine Eigenmontage reduziert die Kosten deutlich.

Die Aluminiumüberdachung zählt in Deutschland zu den beliebtesten Arten der Überdachung, da sie preiswert und robust ist.

Metallgestaltung

Metallgestaltung im Maschinenbau.

Besonders im Maschinenbau kommt es immer auf eine gute Metallgestaltung an.

Dabei geht es aber nicht nur um ein einzelnes Metall, auf das es ankommt, sondern um mehrere Metallarten. Diese Arten können perfekt genutzt werden und sind immer sinnvoll. Bei Metallen geht es um die Autoindustrie und vieles mehr. Die Metallgestaltung bezieht sich häufig auf bestimmte Prozesse und natürlich auch auf den Einsatzzweck des Metalles. Bei dieser Gestaltung geht es zunächst natürlich um ein Konzept, das erstellt werden muss. Dieses Konzept kommt häufig in Verbindung oder Zusammenarbeit mit einem Entwicklungsbüro zu Stande. Dabei werden vor allem die Wege aufgezeigt, wie eine solche Bearbeitung bestens umgesetzt werden kann. Denn die Metalle lassen sich zwar einfach formen, aber besonders in der Autoindustrie kommt es sehr auf Genauigkeit an. Dabei steht immer im Vordergrund, was später mit dem Metall geschehen darf.

Die Metallbearbeitung spielt für viele eine große Rolle und das ist auch häufig ein guter Grund um diese Gestaltung in fachmännische Hände zu legen.

Vordach

Das richtige Vordach. Vordächer gibt es viele.

Doch was spricht für ein Vordach. Welche Materialien eignen sich. Zuerst gilt festzuhalten:

Ein Vordach über dem Hauseingang sorgt für eine optische Aufwertung der gesamten Fassade. Aber Vordächer sind auch funktionell. Sie bieten Schutz vor Regen, sodass die Haustür einem Witterungsfaktor weniger ausgesetzt ist und schnell volllaufende Kellerschächte können ebenfalls vor Regen geschützt werden. Dabei bestimmt der Geschmack das aussehen und die verwendeten Baustoffe. Glas wirkt edel, und kann mit Aluminiumbefestigungen ein sehr moderner Akzent an der Hauswand sein. Auch Edelstahl wird zum Verankern in der Wand benutzt.

Es wirkt wie Aluminium, in der Kombination mit dem Glas, sehr modern. Das verwendete Glas ist meist sehr witterungsbeständig und es ist möglich die Fläche mit einem schmutzabweisenden Film überziehen zu lassen. Letztendlich ist Glas aber doch eines der Materialien, auf denen Verschmutzungen am ehesten auffallen. Vordächer kann man allerdings auch komplett aus einem rostfreien Metall anfertigen lassen. Die Vorteile von Edelstahl und Aluminium sind vor allem ihre Langlebigkeit und das diese Metalle äußerst pflegeleicht sind. Holz dagegen erfordert regelmäßig Pflege, wie zum Beispiel das Lasieren oder Streichen.

Allerdings ist es viel leichter als alle vorhergegangenen Baustoffe, sodass Vordächer dieser Art auch an problematischen Hauswänden installiert werden können

Fenstergitter

Fenstergitter sind seit vielen Jahren ein bewährtes Mittel um sich und sein Eigentum vor Einbrecher zu schützen.

Heutzutage sind sie noch an vielen Kirchen, sowie alten Gebäuden und Villen zu sehen. Die Gitter am Fenster werden zunehmend beliebter, da die Menschen in Zeiten von steigender Kriminalität ein erhöhtes Bedürfnis an Sicherheit haben.

Fenstergitter sind im Vergleich zu Sicherheitsfenstern und Rollläden, die robusteste und auch die sicherste Version, um sich vor einem Einbruch zu sichern. Gitter an den Fenstern sind optimal für Kellerfenster und für leicht zugängliche Fenster und Türen im Erdgeschoss.

Denn achtzig Prozent der Einbrüche geschehen genau über diese Schwachstellen. Fenstergitter schrecken potenzielle Täter ab. Sehen Einbrecher vergitterte Fenster, wissen sie, das sie kein einfaches Handeln haben werden. Ein Gitter verhindert sehr effektiv einen raschen und geräuscharmen Zutritt.

Sich sicher zu fühlen, ist ein unbezahlbares Gefühl., denn Opfer von Einbrüchen können dies oft ein Leben lang nicht verarbeiten und fühlt sich unsicher.