exklusives Firmen Verzeichnis

mit echtem Do Foolow Link (Beta 0.832 vom 13. Juli 2018)

Logistik

Informieren Sie sich im Internet über Logistik. Finden Sie verschiedene Themen zum Begriff Logistik.

Experten der Kategorie Disposition

Herr Oehler,meinfuhrpark.com

Werbung


Online Disposition

Moderne Online Disposition.

Mit Hilfe einer Online-Disposition werden die Vorteile einer automatischen Bedarfsermittlung mit denen eines manuell durchgeführten Bestellvorgangs kombiniert.

Dabei ist das System so aufgebaut, dass es für die Disposition Artikel sowie Bestellmengen und die dafür in Frage kommenden Lieferanten vorschlagen kann. Der Disponent kann dann hier weitere ihm vorliegende Informationen hier mit einfließen lassen. Ein Disponent im Handel muss pro Tag oft mehr als 100 Lieferanten mit einer bestimmten Artikelanzahl bearbeiten. Deshalb wird bei einer Online Disposition auch darauf geachtet, dass das Handling einfach durchzuführen ist. Hierbei werden dann dem Disponenten alle zur Disposition benötigen Daten in Form eines Überblicks zur Verfügung gestellt als Beispiel die Artikel eines Lieferanten oder die verfügbaren Bestellmengen bei diesem Lieferanten . Ebenfalls gehören hierzu auch der aktuelle Bestand, der Abverkauf der letzten Zeitabstände sowie die laufenden Bestellungen mit dazu.

Zusätzlich ist mit einer solchen Funktion es auch möglich, Artikel zu disponieren, bei denen kein Bedarf vorhanden und nicht ermittelbar ist, damit man beispielsweise die Mindestabnahmekriterien von einem Lieferanten erreichen kann.

Fuhrpark Management

Das Fuhrpark Management.

Zum Fuhrparkmanagement gehört das Steuern, Verwalten, Planen und Kontrollieren von Fahrzeugflotten.

In deutschen Firmen gibt insgesamt rund vier Millionen Fahrzeuge in Firmenfuhrparks. Diese Fahrzeuge sind aber nur zu einem Teil Dienstwagen. Speditionen haben einen hohen Bestand an Lieferwagen, Rettungsorganisationen haben Kranken- oder Einsatzwagen und Autovermieter bieten Kraftfahrzeuge in unterschiedlichsten Ausführungen an. In Deutschland kann man bei Unterschiedlichen Anbietern jede Fahrzeugklasse buchen: vom Kleinstwagen, über die Luxuslimousine oder den SUV bis hin zum LKW für den eigenen Umzug. In Taxizentralen dagegen, müssen die Taxen für die angestellten Fahrer verwaltet werden und auch bei der Polizei kümmert sich das Fuhrparkmanagement um die Fahrzeugbestand. In größeren Firmen gibt es ganze Abteilungen die sich um den Fuhrpark kümmern. Hier arbeiten Fuhrparkdisponenten, Flotten & Office Assistenten und Fuhrparkmanager Hand in Hand.

Fuhrparkverantwortliche organisieren sich unter anderem im Bundesverband Fuhrparkmanagement e.V., der sich wiederum für ihre Interessen einsetzt.

Taxi Disposition

Moderne Taxi Disposition.

Das Online Taxi Disposition System, auch Taxi Disposition genannt, ist eine Management-Plattform Software für Taxi- und Minicab Unternehmen.

Die Lösung verbindet Benutzerfreundlichkeit mit der ausführlichen Informationen über den Zustand des Systems. Es schließt den Überblick der Fahrzeugflotte, des Fahrer Managements und die Anruferkennung in Echtzeit ein. Das Komplettsystem ist modular aufgebaut und setzt sich aus separaten Anwendungen zusammen. Ihr Ziel ist es, ein effizientes Management des Betriebes sicherzustellen. Die einzelnen Module setzten sich in der Regel aus mehreren Aufgabenbereichen zusammen. Die Client Application Solution enthält beispielsweise Anwendungen zur Online Buchung für den Flughafentransfer und deren Abbuchung, sowie Online Buchungen und Abrechnung für Kurzstrecken. Die Backoffice Solution beinhaltet u.a. einen webbasierten Dispatcher. Die Driver Solutions ermöglicht über Android, iPhone, iPad und PDA Driver Apps des Kunden, die ein Taxi zu buchen, dabei bereits den Ort der Abfahrt und der Ankunft anzugeben.

Die Software erlaubt, dass Kunden Konten eröffnen können, und so ein Feedback über die Zufriedenheit des Service abzugeben.

Disposition Software

Moderne Disposition Software.

Software für die Disposition gibt es viele.

Meist liegt der Schwerpunkt in den Industriesektoren Transport und anspruchsvoller Logistik. Wegen der Einfachheit solche Software zu erstellen gibt es einen schier unüberschaubaren Markt. Unzählige Anbieter tummeln sich als Anbieter. Dabei reicht das Spektrum von Freeware oder Open Source bis edel und sehr kostspielig. Manche Lösungen arbeiten mit dem innovativen System Cloud. Sie sind meist auf Browser gestützt und daher von einem Betriebssystem unabhängig.

Zuverlässiger sind jedoch Apps, die lokal installiert werden und auch lokal Daten speichern und sicher verwalten. Da liegt vor allem an den eingeschränkten Rechten von Browserapps auf den lokalen Speichern. Die überall vorhandene Verfügbarkeit mit Smartphones oder sogar auf Bordcomputer von Fahrzeugen macht einige Disposition Software sehr attraktiv für Transportunternehmen oder Logistikunternehmer. Es gibt einige Industriestandards, die sich nicht in jeder Software für die Disposition finden.

Besonders der Austausch und der Anschluss von Informationen und Software an Auftragsbörse ist für den Mittelstand sehr attraktiv.

Flottenmanager

Die Flotten Manager Software.

Die Fuhrpark Management Software steht in direktem Zusammenhang mit dem Flottenmanagement. Sie entstand in den 70er Jahren auf Mainframe-Computern und wurde in den 80er Jahren auf Personal Computer umgestellt, als diese genug Rechenleistung zur Verfügung stellten.

In späteren Jahren wurde die Flotten Management Software effizienter, als SaaS Software as a service auf dem Markt erschien. Fuhrparkleiter verwalten Fahrzeuge schneller, verringern Kosten und Aufwand durch den Einsatz einer effizienten Flotten Manager Software. Durch Automatisierung befreit sie den Benutzer von sich wiederholenden manuellen Vorgängen. Die Flottenmanagement Software ist ein Computerprogramm, die es Anwendern ermöglicht, eine Reihe spezifischer Aufgaben bei der Verwaltung aller Aspekte einer Fahrzeugflotte zu erfüllen, die von einem Unternehmen oder einer Organisation gefordert wird. Diese spezifischen Aufgaben umfassen alle Vorgänge von der Fahrzeugbeschaffung über die Wartung bis hin zur Entsorgung. Die Software dient dazu,

Informationen zu sammeln, zu bearbeiten, zu überwachen und zu speichern, um anschließend aus den Daten Berichte zu erstellen und den Export für externe Programme zu ermöglichen.