exklusives Firmen Verzeichnis

mit echtem Do Foolow Link (Beta 0.832 vom 13. Juli 2018)

Industrie

Die Industrie bietet interessante Dienstleistungen, auf welche hier eingegangen wird.

Experten der Kategorie Drehteile

Werbung


Feindrehteile

Feindrehteile.

In modernen und hochwertigen Verfahren, unter Zuhilfenahme moderner Technologie, produziert der Hersteller hochwertige und präzise gefertigte Drehteile aus besonders nachhaltigen Materialien.

Feindrehteile in unterschiedlichen Größen können in Serie, aber auch speziell auf Kundenwunsch gefertigt und angeboten werden. Durch CNC Technologie ist es möglich, auch sehr harte und nachhaltige Werkstoffe präzise zu verarbeiten und besonders kleine Drehteile herzustellen.

Mit über 40 Jahren Erfahrung kann das Unternehmen auf eine hohe fachliche Spezifikation und Kernkompetenz zurückblicken, die sich für die Herstellung der Feindrehteile als äußerst attraktiv erweist und dafür sorgt, dass alle Feindrehteile in Präzision und speziell auf Kundenwunsch gefertigt werden können.

Die hohe Paßgenauigkeit und Funktionalität zeichnet alle Produkte des Anbieters aus und sorgt dafür, dass diese Drehteile zu fairen Konditionen die beste Entscheidung für alle Kunden sind. Ständig investiert das Unternehmen in die neuesten Techniken auf dem Markt und kann daher die besten Drehteile anbieten, die sich mit moderner Technologie und hoher Fachkenntnis herstellen lassen.

Automatendrehteile

Automatendrehteile.

Automatendrehteile, entwickelt für die Technik.Solche Drehteile sind für die heutige Technik unabdingbar geworden. Denn Sie nehmen uns einiges an Arbeit ab.

Solche Drehteile werden in vielen bereichen der Technik eingesetzt, unter anderem werden diese Drehteile für Maschinen genutzt, damit diese effizienter arbeiten können, als Sie es noch vor 10 Jahren getan haben.

Da die Produktion dieser Automatendrehteile aber ziemlich kostspielig für den Verbraucher und den verkäufer sind, ist steht das sorgfältige Arbeiten mit der Maschine welches einen solchen Drehteil besitzt an der Tagesordnung. Denn das sorgfältige Arbeiten mit den Teilen trägt dazu bei, dass man Sie für eine längere Zeit nutzen kann, bevor Sie richtig abnutzen.

Aber das ist noch lange nicht alles, was ein gutes Automatendrehteil ausmacht. enn dazu gehört noch einiges mehr. Dazu gehört zum Beispiel die Qualität des Arbeitsgerätes. Denn ist die Qualität fehlerhaft, oder aber schlecht, so kann der Arbeitsgegenstand nicht genutzt werden, und wird somit aus dem Vrkauf rausgenommen.

Die Arbeitsgeräte wwerden in unterschiedlichen Größen hergestellt. So kann der Durchmesser eines solchen Automatendrehteile zwischen 1 und 100 Millimeter betragen. Ausschlaggebend für den Verkauf von Automatendrehteile sind die Produktsicherheit, und dessen Qualität.

Kleindrehteile

Kleindrehteile.

Sie so genannten Kleindrehteile befinden sich im mikroskopischen Bereich, sie haben im Durchschnitt eine Größe von 0,5 mm bis 32 mm und nähern sich dem Wert 1 an.

Diese gehören zu der kleinsten Form von Drehteilen, man spricht auch von 'Dťcolletage'. Als Kleindrehteile bezeichnet man zum Beispiel Muttern, Buchsen oder Flanschen, dabei können sie einfach strukturiert oder komplex sein. Drehteile dieser Größe können aus den verschiedensten Stoffen und Materialien bestehen.

So wird zum Beispiel der am meist verwendete metallische Werkstoff Stahl, goldgelbes Messing, das relativ weiche und zähe silberne Metall Aluminium und sämtliche Buntmetalle verwendet. Buntmetalle ist ein Sammelbegriff der Nichteisenmetalle. Grundsätzlich werden alle zerspannbaren Werkstoffe für die Form von Drehteilen verwendet.

In besonderen Fällen kommen auch die Stoffe Titan und Inconel zum Einsatz, diese sind besonders Korrosionsbeständig. Der Stoff Hastelloy ist gegen viele aggressive Chemikalien beständig.

Die Einsatzweise dieser Drehteile entscheidet über den jeweiligen genutzten Stoff, so legt der Eine Wert auf rostbeständige Kleindrehteile, der andere auf hitzebeständige Kleindrehteile und der Dritte legt auf beide dieser Eigenschaften einen großen Wert.

Edelstahldrehteile

Edelstahldrehteile.

Sie gehören für viele Betriebe zu den absoluten Grundbausteinen des Erfolgs. Gerade dort, wo besondere Anforderungen (wie Korrosionsbeständigkeit) an Materialien gestellt werden, haben Edelstahldrehteile ihren festen Platz.

Beispielsweise sind sie aus der Medizintechnik, der Lebensmittelindustrie sowie der Luft- und Raumfahrt gar nicht mehr wegzudenken. Herstellung und Möglichkeiten. Edelstahl ist für den Dreher nicht leicht zu bearbeiten.

Nur sehr gut geschulte Arbeiter sind in der Lage, hochwertige Teile aus diesem Ausgangsmaterial zu fertigen. Doch es lohnt sich. Edelstahldrehteile sind gefragt, weil sie eine Vielzahl interessanter Eigenschaften besitzen. Viele Stähle sind so veredelt, oft aufgrund eines hohen Chrom-Anteils, dass sie nicht mehr rosten und widerstandsfähig gegenüber Säuren werden.

Bei anderen wird eher auf Hitzebeständigkeit Wert gelegt. Stoffe, die häufig zur Anreicherung von Stahl eingesetzt werden, sind: Chrom, Nickel, Molybdän, Titan und Niob. Hinzu kommt in einigen Fällen Schwefel, weil sich dadurch die Zerspanbarkeit des veredelten Stoffes verbessert.

Edelstahldrehteile spezieller Machart eignen sich hervorragend als Verbindungs- oder Befestigungselemente in anspruchsvollen Anwendungsgebieten.

Sonderdrehteile

Sonderdrehteile.

In der Industrie spielt die Präzision der Sonderdrehteile eine besonders wichtige Rolle. Nur präzise gefertigte Teile erfüllen mit hoher Funktionalität ihren Zweck und sorgen dafür, dass die Drehteile in allen Einsatzgebieten mit hohen Produkteigenschaften und optimaler Funktionalität überzeugen.

Bei diesem Anbieter finden sich Sonderdrehteile in ganz unterschiedlichen Größen und Ausführungen. Hochwertige Fertigung und moderne Technologie die zum Einsatz kommt, aber auch der ausschließliche Einsatz hochwertiger Materialien sorgen für die hohe Produktqualität, die bei allen Angeboten überzeugt und gehobene Erwartungen umfassend erfüllt.

Hier kann man das Drehteil aus präziser CNC Fertigung erhalten und es im Anschluss auch durch Verchromen oder andere Veredelungsverfahren den persönlichen Ansprüchen anpassen lassen. Die Vorteile sprechen für sich und liegen überschaubar auf der Hand.

Langjährige Erfahrung, Kompetenz und Professionalität zeichnen den Hersteller für Sonderdrehteile aus und sorgen dafür, dass bei allen Aufträgen ein perfektes Ergebnis erzielt wird. Seit über 40 Jahren arbeitet der Hersteller für Sonderdrehteile und passt die Technik, welche zum Einsatz kommt, immer der neuesten Innovation und modernen Technologie an.

Präzionsdrehteile

Präzionsdrehteile.

Die Bezeichnung 'Präzisionsdrehteile' setzt sich grundsätzlich aus zwei Eigenschaften zusammen.

Die Präzision stellt ein Kriterium zur Beurteilung einer Messung und zur Qualität eines Messverfahrens da. Andere Wörter, die das Wort Präzision ebenfalls bezeichnen, sind Richtigkeit und Genauigkeit. Präzision heißt also so viel wie 'genau'.

Drehteile wiederum sind Werkstücke, die durch ein spezielles Fertigungsverfahren produziert werden, dem Sog. Eine allttagssprachliche Bezeichnung für eine Saugwirkung.

Setzt man nun wieder beide Eigenschaften zusammen, heißt das Wort oder die Bezeichnung 'Präzisionsdrehteile' also nichts anderes als 'Sehr genaue Dreh- Werkstücke'. Muttern, Buchsen, Flanschen oder auch alle Arten vor Schrauben wären Beispiele für Drehteile. Dabei werden hauptsächlich rotationssymetrische Werkstücke bearbeitet.

Die meisten Werkstücke bestehen aus Stahl, der am meisten verwendete metallische Werkstoff. Die Produkte der Stahl- Palette sind breit gefächert, so gibt es rostbeständige-, hitzebeständige- oder auch Vergütungsstähle.

Aber es kann auch goldgelbes Messing, silbriges Aluminium, das sehr weich und zäh ist oder diverse Kunststoffe, die wesentlich leichter als Metalle oder keramische Stoffe sind, genutzt werden. Sämtliche Buntmetalle, ein Sammelbegriff für eine Untergruppe der Nichteisenmetalle, Hastelloy, Inconel oder Titan werden in geeigneten Fällen auch verwendet.