exklusives Firmen - Verzeichnis

Telefon: 0176 / 3576 9368 Email: support@industrieseite.de oder per Chat

Bauwesen

Beim Bauwesen kommen viele unterschiedliche Dienstleistungen zum Einsatz. Einige dieser Dienstleistungen wollen wir hier vorstellen.

Experten der Kategorie Renovierung

Werbung


Fenstersanierung

Die Fenstersanierung.

Die Fenstersanierung ist dazu da, kaputtes oder altes Fenstermaterial zu erneuern oder einfach zu verschönern.

Jedes Modell hat seine eignen positiven Eigenschaften, selbstverständlich sind alle Fenster grundsätzlich so konzipiert, dass die auch den heftigsten Witterungen standhalten.

Beim allgemeinen Gebäudebau bzw. einer kompletten Fenstersanierung müssen mehrere Bereiche bearbeitet werden. In den meisten Fällen ist es ideal, wenn alle Arbeiten immer von der selben Firma übernommen werden kann. Ein ganz wichtiger Bereich eines jeden Gebäudes sind die Fenster. Zwar haben diese in den Augen vieler, kaum eine bedeutende Funktion. Allerdings tragen sie dazu bei, dass keine Feuchtigkeit entsteht und die Helle von außen die komplette Wohnung erhellt. Bei der Fenstersanierung gibt es so einige Dinge zu beachten. Allein aus dem Grund, dass nicht jedes Fenster gleich ist und auch seine eignen Eigenschaften besitzt. Das Fenster ist ständigen Witterungen ausgesetzt. Ob starker Regen, Frost oder Sturmböen. Als Mensch muss die Sicherheit garantiert werden, dass nichts passieren kann.

Die Fenstersanierung ist sehr wichtig, sollte man kaputte oder beschädigte Fenster haben.

Fensterservice

Der Fensterservice.

Ein Gebäude besteht nicht nur aus Türen und einem Mauerwerk, sondern auch aus Fenstern, bei Deffekten hilft hierbei der Fensterservice.

Wie bei jedem Bauelement ist nach Jahren eventuell eine Sanierung aller Fenster notwendig, der Fensterservice von einem Unternehmen hilft bei diesen Reperaturen.

Eine Sanierung kann sehr unterschiedlich aussehen. Eventuell werden komplett neue Fenster eingesetzt oder die Alten müssen nur repariertet werden. All diese Arbeiten werden von einem Fensterservice übernommen. Bei alten Fenster empfiehlt es sich, diese zu prüfen. Dies sollte aus dem Grund geschehen, dass einige alte Modelle eventl. nicht mehr den neusten Standards entsprechen. Somit kann es zu einem sehr hohen Wärmeverlust kommen, welches sich bei der nächsten Abrechnung Negativ bemerkbar machen kann. Bei einer Sanierung würden somit hoch anfallende Kosten die sich in der Zukunft sammeln entfallen. Was und wie möglich ist, kann allerdings nur ein Betrieb feststellen, welches für Fenster zuständig ist.

Der Fensterservice ist ein relative günstiger und sauberer Service, der bei Reperaturen an unterschiedlichsten Fenstern behilflich ist.

Fensterdichtung

Die Fensterdichtung.

Die Fensterdichtung ist dazu da, undichte Fenster zu reparieren. Speziell die Kostenfrage ist bei Fensterdichtungen sehr wichtig.

Die Fenster erfüllen nach der Bearbeitung mit Dichtungen aus modernsten Materialien die neuesten Standards. Auch dies ist wichtig um Energie zu sparen.

Auch für den Lärmschutz von außen ist diese Art eine Bereicherung. Üblicherweise werden die Fenster bei dieser Sanierung vom Fachpersonal ausgebaut. Und vor Ort in einem Service Wagen wird die notwendige Reparatur dann durchgeführt. Wer die alten Holzfenster in seinem Bau erhalten möchte, ist mit dieser Art der Sanierung bestens beraten. Anschließend baut der Fachmann die Fenster auch wieder ein. Auch für Holztüren ist diese Sanierung möglich. Auch hier folgen diese Arbeitsschritte. Es gibt sehr schöne Holztüren, die es lohnt zu erhalten. Eine neue Tür kann durchaus sehr teuer werden und auch hier spielt die Energieeffizienz eine große Rolle.

Leider ist das Verfahren der Fensterdichtung nicht sonderlich günstig, dafür aber in manchen Fällen der Sanierung äußerst wichtig. 

Fensterabdichtung

Die Fensterabdichtung.

Die Fensterabdichtung hilft, Fenster so ab zu dichten, dass kein Regen oder ähnliches durchdringen kann.

Es ist in den seltensten Fällen empfehlenswert und erforderlich, komplett neue Fenster einzusetzen, denn neue Fenster sind meistens aus Kunststoff gefertigt, aber auch nicht immer.

Besser ist es, die alten Holzrahmen wiederzuverwenden und die Fenster wirkungsvoll abzudichten. So bleibt die natürliche Luftzirkulation erhalten und die Wände bleiben dauerhaft trocken und frei von Schimmelbefall. Wer jetzt seine Fenster abdichten möchte, sollte diese Arbeiten von einem Fachmann ausführen lassen, denn nur fachmännische Arbeit garantiert den Erfolg. Eine Fensterabdichtung vom Fachmann hält jahrelang und schon nach relativ kurzer Zeit sind die Ausgaben für eine Fensterabdichtung wieder eingespart. Wer hier selber Hand anlegen möchte, sollte schon über ausreichend Ahnung verfügen, denn bei unfachmännischer Arbeit sind Schäden an der Bausubstanz nicht auszuschließen. Deshalb lieber den Fachbetrieb um guten Rat fragen.

Bei einer unverbindlichen und umfangreichen Beratung erfahren interessierte Verbraucher mehr über das Thema Fensterabdichtung.

Wasserschaden

Die Wasserschaden - Renovierung.

Als Wasserschäden werden Beschädigungen in und an Gebäuden sowie im Freien durch die Einwirkung von Wasser bezeichnet.

Es kann durch Naturkatastrophen, zum Beispiel nach anhaltenden starken Regenfällen, wegen eines defekten Rücklaufventils oder durch eine Beschädigung der Wasserleitung, beispielsweise einem Rohrbruch entstehen. Ein Wasserschaden kann ebenso beim Löschen eines Brandes durch die Feuerwehr verursacht werden.

In Gebäuden und Wohnungen werden durch das eindringende Wasser Tapeten, Fußbodenbeläge, Einrichtungsgegenstände und Türen beschädigt. Eine Spätfolge eines Wasserschadens ist die Bildung von Schimmel im Mauerwerk. Die Wohnung oder das Gebäude muss nicht zwangsläufig vollständig unter Wasser stehen, um von einem Wasserschaden zu reden. Bereits das Eindringen geringer Wassermengen reicht aus, um Beschädigungen beklagen zu müssen.

Je nachdem, wodurch der Schaden verursacht wird, sind verschiedene Sofortmaßnahmen durchzuführen.

Vollwärmeschutz

Zweischalendämmung oder Innendämmung.Handelt es sich um ein Zweischalenmauerwerk, ist ein Vollwärmeschutz auch durch nachträgliche Füllung des Hohlraums mit losem Dämmmaterial oder Schaum möglich.

Die Dicke dieses Hohlraums ist aber in den meisten Fällen sehr gering, sodass nur eine geringe Wärmedämmung erzielt wird. Der Vorteil liegt jedoch darin, dass sowohl innen als auch außen ein festes Mauerwerk besteht, welche die Anbringung von Gegenständen erleichtern. Ist ein Außenschutz nicht möglich, muss man sich über eine Innendämmung Gedanken machen.

Vor allem bei Fachwerkhäusern, welche unter Denkmalschutz stehen, muss der Vollwärmeschutz durch eine Innendämmung erfolgen. Dabei fällt die Dämmschicht jedoch meist wesentlich dünner aus, um nicht zu viel an Wohnfläche zu verlieren. Dabei sind Wärmebrücken, wie Zwischendecken vielfach unvermeidlich, auch die Kosten sind bei der Innendämmung höher.

Darum sollte, wenn möglich, der Vollwärmeschutz durch Außendämmung erfolgen. Am besten man erkundigt sich bei Fachleuten über die beste Lösung für das geplante Projekt.

Maler und Lackierarbeiten

Ein erfahrener Meisterbetrieb setzt Prioritäten, die Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und eine handwerklich einwandfreie Ausführung zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis gewährleisten. Darüber hinaus können bestehende Farbtöne auch nach Jahren farbtongenau nachgemischt werden.

Von einem erfahrenen Betrieb durchgeführt, können spezielle Ideen mit Maler und Lackierarbeiten verwirklicht und schnell in die Realität umgesetzt werden. Ein wichtiger Bestandteil dafür sind gründliche Vorarbeiten. Die Liebe zum Detail, mit der ein herkömmlicher Raum zu einem Blickfang wird.Kompetente Mitarbeiter mit vielseitigem Erfahrungsschatz. Zuverlässige Maler und Lackierarbeiten erfordern Kompetenz sowie eine gute Beratung.

Zum Angebot gehören Anstricharbeiten im Innen- und Außenbereich, Tapezierarbeiten, Spachtelarbeiten und diverse andere Tätigkeiten, die optisch als auch funktionell der heutigen Zeit entsprechen. Mitarbeiter werden regelmäßig geschult, um in Bezug auf Trends und Techniken stets auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Gutes Fachpersonal, das mit der Anwendung technischer Geräte und Verarbeitung neuer Produkte bestens vertraut ist. Langjährige Angestellte besitzen zudem einen großen Erfahrungsschatz, der bei den unterschiedlichsten Maler und Lackierarbeiten mit eingebracht wird.

Klick Beläge

Eine andere Variante ist ein Schieferboden. Er ist einer der beliebtesten Bodenbeläge für Wohnräume. Besonders in Neubauten harmonieren die Schieferböden sehr gut mit der modernen Architektur und zu großen Fenstern.

Die meist dunkle und einheitliche Farbgebung dieser Klick Beläge sind leicht zu verlegen und durch eine spezielle Imprägnierung robust und langlebig. Sie können jederzeit auch in strapazierten Räumlichkeiten wie zum Beispiel in der Küche oder im Badezimmer verlegt werden.

Feuchtigkeit machen diesem Bodenbelag nichts aus und er quillt auch nicht auf. Etwas günstiger wie ein Schieferboden ist die Verlegung eines Vinylbodens. Auch dieses Material lässt sich im Klick-Verfahren kinderleicht verlegen. Die Strukturen und Farben können unterschiedlich ausgewählt werden und sollten zur restlichen Wohnungseinrichtung passen.

Der Bodenbelag ist sehr strapazierfähig und zu 100% recycelbar. Vinylböden sind für jeden Wohnraum gut geeignet und sind pflegeleicht. Durch die Grundbeschaffenheit eines Vinylbodens ist dieser Belag sehr geräuschschluckend.

Schimmelpilzsanierung

Ist die Ursache für die Nässe gefunden, wird diese beseitigt und den befallenen Wänden die Feuchtigkeit entzogen. Um die Verbreitung der Sporen einzudämmen, ist der Schimmel bis zum Beginn der Schimmelpilzsanierung mit einer Folie zu überkleben.

Ist der Befall größer als ein halber Quadratmeter, so ist eine Schimmelpilzsanierung von einem zertifizierten Fachbetrieb vorzunehmen. Ziel ist immer, den Schimmelpilz vollständig zu entfernen und eine weitere Ausbreitung der Sporen in der Atemluft zu verhindern.

Überstreichen oder die Behandlung mit Produkten aus dem Baumarkt helfen meist nur oberflächlich und die Gesundheitsgefährdung bleibt erhalten ebenso wie der Schimmel, der nach kurzer Zeit wieder auftritt. Nur Sachverständige und Firmen sind in der Lage den Schimmelpilz fachgerecht und vollständig zu entfernen.

Sie ergreifen geeignete Maßnahmen, dass sich die gesundheitsschädlichen Sporen nicht weiterverbreiten und sorgen für geeignete Schutzmaßnahmen bei der Schimmelpilzsanierung. Dabei wird befallene Tapete, Holzeinbauten oder Putz vollständig und gründlich entfernt und durch geeignetes Material ersetzt.

Mineralputz streichen

Mineralputz ist für den Innen- und Außenbereich geeignet. Er besteht aus Lehm, gebranntem Ton, Gips, Zement oder Kalk-Zement-Gemische als Bindemittel und den mineralischen Beimischungen Sand oder Natursteinmehl, des Weiteren Dichtungsmittel und Inhaltsstoffen, die die Haftung und Erstarrung verbessern sowie für die Bildung der Luftporen zuständig sind.

Mineralputz streichen ist neben dem klassischen Verputzen eine weitere Art der Aufbringung und eine geeignete Methode für die Innenraumgestaltung. Auf einem trockenen, sauberen und vor allem tragfähigen Untergrund ist vor Beginn der Arbeiten zu achten.

Allzu stark saugende Untergründe sind mit entsprechenden Mitteln vorzubehandeln. Da beim Mineralputz streichen die Putzschicht dünn ist, ist ein gerader Untergrund ohne Risse und Löcher wichtig. Die quellfähigen Tonminerale im Lehmputz sorgen dafür, dass er kurzfristig gut Feuchtigkeit aufnehmen kann und diese bei trockener Luft wieder abgeben, das wirkt der Entwicklung von Schimmelpilzen entgegen.

Die Vorteile von Kalkputz liegen eindeutig bei den chemischen Eigenschaften. Sie haben eine besonders hygienische Wirkung und verhindern die Entstehung von Bakterien und Schimmelpilzen. Außerdem ist er antistatisch, was weniger Hausstaub zur Folge hat.

 

Trockenbau

In allen Bereichen können diese Wände zum Einsatz kommen. Zusätzlich ist der Hohlraum der Wand und Decke ideal für Installationen aller Art. Stromleitungen, Abfluss und vieles mehr können durch die Wand führen, ohne das es zu Problemen kommen wird.

Der Trockenbau hat noch mehr Vorteile. Durch die geringen Ausmaße der Wand entsteht mehr Nutzfläche. Deswegen ist eine solche Wand gerade für eine kleine Wohnung perfekt, in der die Quadratmeter-Zahl eine wichtige Rolle spielt. Von der gestalterischen Seite bleibt den Interessenten alles offen.

Die Wand kann rund, eckig, stufenförmig oder gerade sein. Alle Möglichkeiten stehen einem offen. Für Schall-, Brand-, Wärme- und Feuchtschutz gibt es für der Bau passende Lösungen.

Somit ist der "trockene Bau" eine gute und hochwertige Möglichkeit einen Raum aufzuteilen, ohne zu viel Zeit, Geld und Mühe zu investieren. Im Anschluss können die Wände tapeziert und gestrichen werden, ganz nach dem eigenen Wunsch.

Fassadenarbeiten

Fassadenarbeiten werden darüber hinaus durchgeführt, um die Wärmedämmung von Gebäuden zu verbessern, womit die Wohnqualität in den Häusern optimiert wird.

Sie schützt nachträglich die Natur und das Klima, da der Energieverbrauch und somit die Heizkostenabrechnung reduziert wird. Das Mauerwerk erhält durch die Wärmedämmung einen zusätzlichen Schutz. Eine Wärmedämmung bietet nicht nur im Winter, sondern ebenso im Sommer Vorteile.

Durch den sogenannten "Thermoskannen-Effekt" bleiben die Räume im Winter angenehm warm und heizen sich im Sommer nicht auf. Bei Sanierungsarbeiten, die zur Verbesserung der Wärmedämmung vorgenommen werden, sind Wärmedämm-Verbundsysteme ein häufig eingesetztes Material. Bei den Verbundsystemen für Außenfassaden handelt es sich um Baumaterialien, die nicht nur zur Wärmedämmung, sondern ebenso zur Gestaltung eingesetzt werden.

Wärmedämm-Verbundsysteme bestehen aus mindestens drei verschiedenen Schichten: Einer Wärmedämmschicht, einem Armierungsgewebe und einem Animierungsputz sowie aus einer Schlussschicht. Die Schlussbeschichtung dient der Gestaltung der Wände und wird als Kunstharzputz und als mineralischer Putz angeboten.

Maler Schmucktechnik

Die italienische Maler Schmucktechnik ist natürlich nicht die einzige Möglichkeit, die ein guter Malerbetrieb hat, um einen Raum kunstvoll zu gestalten. Andere Variationen der Maler Schmucktechnik sind beispielsweise die Wischtechniken, wo mit relativ wenig Aufwand eine große Wirkung erzielt werden kann.

Auch Spachteltechniken gehören zu den Schmucktechniken im Malerhandwerk, mit denen sehr eindrucksvolle Ergebnisse erzielt werden können. Ein weiterer Aspekt der Maler Schmucktechnik kann sich in Räumen ergeben, die noch mit Stuck versehen sind.

Hier ergibt sich für den Malerfachbetrieb die Möglichkeit, die alten Stuckleisten zu nutzen, um sie durch eine gekonnte Schmucktechnik in Szene zu setzen. Viele verschiedene und sehr individuelle Möglichkeiten sind hier denkbar, um die Stuckelemente durch eine gekonnte Technik optisch einzurahmen.

So werden diese schönen alten Verzierungen zum Eyecatcher in so einem Raum, die nicht zu übersehen sind und über Jahre hinaus viel Freude machen können. Das zeigt, dass sich der Aufwand, einen Malerfachbetrieb mit den Malerarbeiten zu beauftragen, auf jeden Fall lohnen kann.

Malerarbeiten

In den letzten Jahren sind die Ansprüche an die für die Malerarbeiten verwendeten Farben deutlich gestiegen. Wichtige Aspekte, die bei der Auswahl der qualitativen Farben beachtet werden müssen, sind beispielsweise der Schutz von Haustieren und von frei lebenden Tieren bei Außenanstrichen.

Laien sind mit der Wahl der geeigneten Farben meist überfordert. Ein professioneller Maler kennt weitgehend die Zusammensetzung der auf dem Markt erhältlichen Farben. Malerarbeiten im Innern von Gebäuden sollten generell mit VOC-freier Farbe gestrichen werden, um den Schutz der Bewohner und der Umwelt sicherzustellen.

Nur VOC-freie Farbe enthält keine flüchtigen organischen Verbindungen, die bei Zimmertemperatur für die Gesundheit schädliche Dämpfe entwickeln. In der heutigen Zeit werden diverse Farben auf dem Markt angeboten, die viele besondere Vorteile bieten.

Farben, die einen sogenannten "Lotuseffekt" besitzen, bedingt durch die Struktur ihrer Oberfläche, sind schmutz- und feuchtigkeitsabweisend und eignen sich für professionelle Malerarbeiten im Innen- sowie im Außenbereich.

Schmucktechniken

Im Bereich der Raum-, Wand- und Fassadengestaltung gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an Schmucktechniken, welche unter Einsatz verschiedenster Hilfsmittel und Techniken entstehen.

So bieten beispielsweise auch Lasuren und Lasurtechniken vielfältige Möglichkeiten mit einzigartigen Effekten, um Wände, Decken und ganze Räume mit ihnen zu gestalten.

Aber auch die Spachteltechnik ist im Bereich der Schmucktechnik wiederzufinden und bringt unter Einsatz verschiedener Farben und Körnungen der Spachtelmasse und durch Aufpolieren der Oberflächen einzigartige Effekte mit einem Wow-Effekt.

Schmucktechnikarten bringen in Oberflächen eine räumliche Tiefe, welche durch ganz verschiedene Effekte erzielt werden können. Sie lassen sich immer wieder neu entdecken und bieten dem Betrachter je nach Blickwinkel immer neue Facetten.

Marmorfliesen verlegen

Zunächst sollten die Fliesen trocken und lose ausgelegt werden, eine Richtschnur erleichtert die spätere Übersicht über den Boden. Ein spezieller Naturstein Kleber muss auf dem ebenen Boden verteilt werden und mit einem Spachtel durchgekämmt werden.

Die Platten werden aufgesetzt und leicht in den Kleber hineingedrückt. So wird verfahren, bis der gesamte Raum ausgekleidet ist. Beim Marmorfliesen verlegen müssen auch die Sockelleisten beachtet werden, diese sollten in der Regel einen Abstand von 3 mm zum Boden haben.

Wenn die Fliesen nach ungefähr zwei Tagen trocken sind, können die Fliesen verfugt werden. Auch hierfür ist ein spezieller Fugenmörtel für Natursteine nötig. Der Mörtel wird beim Marmorfliesen verlegen über den schmutzfreien Boden gegossen und kann so mit Hilfe eines Gummiwischers in die Fugen laufen.

Zum Abschluss müssen die Fliesen natürlich noch gereinigt werden. Dies geht am besten mit einem feuchten Schwamm und einem Poliertuch.

Silikon verfugen

Wer selber Silikon verfugen will, muss etwas Geschick mitbringen.Silikon verfugen ist gar nicht so leicht. Eine Silikonfuge soll nicht nur effektiv abdichten, sondern muss auch dauerhaft schön aussehen.

Nichts stört im Bad mehr, als unsaubere Silikonfugen. Da Silikon zudem gerne stark verklebt und auf der Kleidung nicht nur unsaubere Flecken hinterlässt, sondern diese obendrein zerstört, ist das Silikon verfugen für Anfänger oder Laien gar nicht so leicht.

In der Theorie klingt es relativ leicht, aber ein bisschen Erfahrung ist schon empfehlenswert. Richtiges Silikon verfugen will gelernt sein.Aufgepasst: Silikon verfugen ist deutlich schwerer, als beispielsweise das verfugen von Fliesen oder der Einsatz von viel leichter zu verarbeitenden Acryl.

Darum ist man manchmal besser beraten, einen geschickten Hobby-Handwerker aus der Verwandschaft oder einen Profi zu beauftragen. Am besten erst einmal an einer Stelle üben, die nicht einsehbar ist.

Barrierefreie dusche fliesen

Wenn man technisch versiert ist, kann man die Rohre unter dem Estrich selbst verlegen, wer das nicht kann, sollte sich auch hier um einen Fachmann kümmern. Es müssen Gefälle für den Ablauf eingeplant werden und Unebenheiten mit Estrich aufgefüllt werden.

Aufbaukomponenten für den Abfluss werden meist im Set verkauft und können so selbst eingebaut werden. Beim barrierefreie dusche fliesen müssen vom Heimwerker zukünftige Ausschnitte für Temperaturregler oder den Abfluss beachtet werden.

Begonnen werden sollte demnach an einer geradelaufenden Fläche ohne mögliche Unterbrechungen. Diese kann als Anhaltspunkt verwendet werden. Runde Ausschnitte sollten auf den Fliesen vorgezeichnet werden und mit Hilfe einer Papageienzange oder einem Fliesenlochboy ausgelöst werden.

Zu beachten beim barrierefreie duscche fliesen ist auch, dass der Kleber erst aufgetragen wird, wenn die Fliesen ausgeschnitten sind. Nachdem die Fliesen angebracht sind, muss beim barrierefreie duscche fliesen der Mörtel und im Anschluss der Fugengummi verteilt werden. Nach einer Reinigung mit einem feuchten Tuch und der anschließenden Trocknung ist die ebenerdige Dusche fertig.

Mosaikfliesen verlegen

Soll das Ergebnis beim Mosaikfliesen verlegen stabil sein und für viele Jahrzehnte bestehen bleiben, muss in erster Linie auf eine entsprechende Grundierung geschaut werden. Zuerst ist der Untergrund zu reinigen, wobei man anschließend eine geeignete Haftgrundierung aufträgt.

Wenn man beim Mosaikfliesen verlegen zu durchsichtigen Produkten aus Glas greift, sollte man außerdem auf eine farblich ansprechende Gestaltung der Haftfläche achten - in diesem Kontext hat sich vor allem weißer Fliesenkleber für Natursteine bewährt.

Sollte man beim Mosaikfliesen verlegen in die Situation kommen, die Mosaikfliesen zurechtschneiden zu müssen, darf man keinesfalls eine herkömmliche Schneidmaschine zu Hilfe nehmen. Dadurch, dass etliche der erwähnten Produkte aus brüchigen Materialien bestehen, kann es mit der normalen Vorgehensweise leicht zu Rissen oder Sprüngen kommen.

Viele Personen greifen beim Mosaikfliesen verlegen deshalb zu Geräten wie Keramik- und Glasschneidern. In einigen Fällen haben sich diesbezüglich auch Nasschneidemaschinen, welche dafür sorgen, dass das Endprodukt wirklich scharfe Kanten erhält, bewährt.

Zu guter Letzt ist anzumerken, dass man beim Mosaikfliesen verlegen nur dann gute Ergebnisse erzielt, wenn man zu hochwertigen, stabilen Fliesen greift. Daher sollte man sich lediglich an einen geprüften Anbieter wenden, der seinen Kunden bei der Auswahl der Produkte zur Seite steht.

Barrierefreies bad fliesen

Um ein barrierfreies Bad fliesen zu können, benötigt es jedoch einiges an Planung und Umgestaltung, denn durch den Verzicht einer separaten Duschtasse muss der Neigungswinkel, vor allem im Duschbereich, so abgeflacht werden, dass das Wasser ungehindert abfließen und sich nicht stauen kann.

Zudem muss ein Ablauf geschaffen werden, welcher das Wasser von der Fliesenoberfläche ableitet. Dabei werden Übergänge zu Neigungswinkeln im Bodenbelag immer so ausgerichtet, dass sie beispielsweise mit einer Duschwand abschließen.

Das verhindert, dass sich Wasser auf geraden Flächen sammeln kann oder Bereiche flutet, welche nicht mit einem Neigungswinkel und einem Ablauf ausgestattet sind. Um ein barrierfreies Bad fliesen zu können, benötigt es jedoch noch weitere Vorkehrungsmaßnahmen im Hinblick auf die Sicherheit, denn gerade im Duschbereich, wo Fliesen durch Nässe und den Einsatz von Reiniungsmittel glatt werden können, bedarf es Fliesen mit einer aufgerauten Oberfläche.

Diese dienen vor allem der Sicherheit, da auf herkömmlichen Fliesen bei Nässe Rutschgefahr besteht und nur so Unfälle vermieden werden können. Dafür gibt es spezielle Fliesen, um ein barrierfreies Bad fliesen zu können.

Bad renovieren

Es kommt darauf an ob es sich nur um das Bad renovieren handelt oder eine komplette Neusanierung durchgeführt wird. Im letzteren Falle wird das alte Badezimmer komplett entfernt.

Das bedeutet es wird die Toilette, das Waschbecken, die Badewanne und alle andere Dinger herausgerissen und das Bad wird anschließend ganz neu eingerichtet.Wenn man nur eine neue Renovierung des alten Bades möchte genügen in der Regel neue Farbe an der Wand und vor allem neue Fliesen.

Das Fliesen selbst bekommt jeder Laie hin und sollte keine Probleme darstellen. Es wird sehr oft befürchtet, dass die Kosten für das Bad renovieren zu hoch sein könnten, doch man kann ganz beruhigt sein, denn eine Modernisierung gibt es für fast jede Geldbörse.

Es liegt dabei ganz bei den eigenen Bedürfnissen. Jeder muss für sich selber entscheiden ob es luxuriöser wirken soll oder die einfachen Basics reichen. Bei dieser Entscheidung kann sich die Summe der Kosten zwischen 100 und 2000 Euro befinden.

Wer allerdings sein komplettes Bad von Grund auf erneuern möchte, der sollte mit Kosten ab 10000 Euro kalkulieren. Die Arbeit selbst ist in kurzer Zeit erledigt und benötigt in der Regel nur zwischen ein bis zwei Tagen für den Laien.

Glasversiegelung

Die Optik der Fächen ist durch eine vorteilhafte Glasversiegelung nicht beeinträchtigt. Damit eine optimale Haftung der Beschichtung gewährt ist, muss die Fläche vor der Glasversiegelung mit einem alkoholhaltigen Glasreiniger gründlich gereinigt werden.

Bei älteren Glasscheiben und keramischen Oberflächen sollte die Reinigung mehrfach wiederholt werden, bevor die Flächen mit der wasserabperlenden und schmutzabweisenden Beschichtung ausgestattet wird. Das Auftragen der Imprägnierung erfolgt durch eine netzartige Schicht mit Nanopartikeln, die für das menschliche Auge nicht sichtbar und beim Berühren mit der Hand nicht fühlbar sind.

Das Verfahren wird unter anderen für Fensterscheiben, Glastüren, Tischplatten aus Glas oder Keramik, Duschwände, Wintergärten, Boote und für Autoscheiben eingesetzt. Die Beschichtung von Windschutzscheiben bietet weiterhin den nützlichen Vorteil, dass Regentropfen bei einer Fahrgeschwindigkeit von zirca 80 Stundenkilometern durch den Fahrtwind einfach von der Windschutzscheibe weggetrieben werden und der Fahrer eine bessere Sicht hat. Die Blendwirkung bei Regen und die Abnutzung der Wischerblätter der Scheibenwischer werden stark reduziert.

Fugensanierung

Eine Klinkerfassade besitzt ebenfalls Schwachstellen an den Fugen, die eigentliche Schwachstelle ist das Fugennetz. Sind diese nicht sachgemäß verfugt, könne diese bereits nach wenigen Jahren dem Wetter nicht mehr standhalten, die Aufnahme von Frost und Feuchtigkeit ist vorprogrammiert.

Die Folge ist, dass die Flanken sich ablösen und Schlagregen ungehindert ins Mauerwerk eindringt. Die Fugen verfallen immer mehr, Vorbeugung ist gefragt. Schon bei einer 20-30 % steigenden Feuchtigkeitsanteil verdoppelt sich der Wärmedurchgangskoeeffizient und somit können sehr viel höhere Energiekosten entstehen.

Eine Überarbeitung der Verfugung bzw. eine Fugensanierung ist die Lösung. Eine sauber verfugte Fassade schützt nicht nur effektiv gegen Regen oder eindringende Feuchtigkeit. Sie trägt auch ihren Teil zum optischen Erscheinungsbild des Gebäudes bei, somit auch zur Wertsteigerung.

Epoxidharz verfugen

Gerade im Außenbereich kann sich dieser aufgrund hoher Sonneneinstrahlung in seiner Farbe verändern. Vor der Anwendung des Epoxidharz sollte daher auf eine gründliche Reinigung der Fläche geachtet werden.

Schmutz und Staub machen den Epoxidharz brüchig. Eine Reinigung ist also unabwendbar wenn man mit Epoxidharz verfugen möchte. Die Fugentiefe sollte dabei 30 Millimeter betragen aber kann im Idealfall auch tiefer gehen. Nach diesem Vorgang wird das Epoxidharz mit so genanntem Fugensand vermischt.

Aus diesen beiden komponenten entsteht anschließend eine gemeinsame Masse. In manchen Fällen eignet sich auch die Beigabe von Wasser. Beim Epoxidharz verfugen ist ein Hartgummischieber empfehelnswert mit dem die Fugenmasse aufgetragen werden kann.

Eine Verteilung des Epoxidharzes stellt anschließend kein Problem dar. Nach dem Verfugen der Stelle benötigt die Masse Luft, sollte aber vor Regen oder Nässe geschützt werden. Dieser abschließende Prozess dauert ungefähr 24 Stunden. Epoxidharz verfugen ist nicht schwer und letztlich eine sehr standhafte Masse.

Fenster verfugen

Ansonsten könnte das Silikon nicht ausreichen, um die Fugen komplett zu füllen und es findet keine ausreichende Haftung statt.

Feuchtigkeit kann dann eindringen und am Silikon entstehen Risse. Wenn alle Vertiefungen beseitigt wurden und der Schmutz entfernt ist, dann kann das Silikon in einer passenden Farbe und Ausführung außen und innen aufgetragen werden.

Das Einspritzen muss gleichmäßig erfolgen und es darf nicht zu viel und nicht zu wenig Material verwendet werden. Generell sollte immer auf die entsprechenden Verwendungshinweise des Herstellers geachtet werden.

Mit einem Abziehspachtel und einem Glättmitel kann das Silikon geglättet und abgezogen werden. Das Klebeband kann nun entfernt werden.

Sanitär verfugen

Wenn man die Fugendichtmasse nun verwendet sollte diese immer etwas breiter angesetzt werden, als die Größe der zu füllenden Spaltebreite.

Im Allgemeinen wird gesagt, dass ungefähr das zweieinhalbfache der Fugenspalte genügen sollten. Stellt man sich also vor, dass die Fuge 5 mm groß ist, dann sollte man eine Breite von 12,5 mm verwenden.

Wenn es sich beim Sanitär verfugen um einen Außenbereich handeln würde, dann müsste man eher das drei- bis vierfache benutzen um die Ausdehnungen durch Temperaturen auszugleichen.

Sollte die alte Fuge nur erneuert werden, dann kann man sich ganz gut an dieser orientieren und aus Sicherheit noch einmal zwei bis drei Millimeter mehr nehmen. Das liegt daran, dass über die Jahre sich etwas von dem alten Silikon verflüchtigt und wird so augeglichen.

Fertigbetonteile verfugen

Kommen wir nun zu der anderen Möglichkeit, Fertigbetonteile verfugen zu können. Bei der festen Ausführung werden die Pflastersteine in ein Mörtelbett verlegt und verfugt.

Nach der Härtung ist diese Ausführung fest und formstabil und empfiehlt sich auch bei hohen Belastungen. Außerdem ist dieser Aufbau sehr pflegeleicht.

Er verhindert den Fugenbewuchs und das Ausspülen der Fugen bei Niederschlag oder Reinigung.

Darüber hinaus wird die Belästigung durch Ameisen und Insekten vermieden. Die Wahl des Fugenmörteils entscheidet über ob es wasserdurchlässig oder wasserundurchlässig ist.

Neuer Heizkessel

Im Gegensatz zu einem neuen Heizkessel verbrauchen alte Wärmeerzeuger weitaus mehr Energie. Dies ist unnötig und kann mit einem Austausch schnell behoben werden. Auch der Schadstoffausstoß kann deutlich verringert werden.

In der Vergangenheit sind die Wärmeerzeuger sehr viel größer dimensioniert gewesen, als es eigentlich erforderlich ist. Die ideale Größe und Leistungsfähigkeit kann in der heutigen Zeit exakt berechnet werden und so kann man das passende Modell mühelos erwerben.

Die Berechnung sollte jedenfalls immer von einem Fachmann durchgeführt werden. Zusätzlich zum neuen Heizkessel sollte ebenso ein moderner Warmwasser Speicher installiert werden. Dabei bietet sich nach der DIN Vorgabe 15378 ein Heizungs-Check an. Dieser kostet zwischen etwa 100 und 200 Euro und wird von zahlreichen Sanitär-Fachbetrieben oder Heizungsfirmen angeboten.

Außerdem erhält man wichtige Tipps bezüglich lohnender Marken und wie man das System auch weiterhin optimieren kann. Mit dieser Investition lassen teurere Eingriffe in die Heizungsanlage vermeiden. Man tut dem eigenen Geldbeutel und der Umwelt gleichermaßen etwas Gutes.

Klimaanlage

Moderne Klimaanlagen arbeiten umweltfreundlich mit Propan oder mit Kältemittelmischungen ohne Chlorzusatz, welche die Ozonschicht nicht schädigen.

Der größte Nachteil von Klimaanlagen sind die hohen Kosten, welche sowohl beim Kauf als auch durch den laufenden Betrieb des Gerätes entstehen. Die Preise für mobile Klimageräte variieren zwischen 200 und mehr als 1.000 Euro. Der Preis für eine fest installierbare Klimaanlage ist um ein Vielfaches höher.

Dazu fallen noch die Kosten für die fachgerechte Installation durch einen Fachmann an. Klimaanlagen mit einer zu niedrigen Leistung schaffen es meist nicht, einen etwas größeren Raum auf die gewünschte Temperatur herunter zu kühlen und müssen deshalb kontinuierlich in Betrieb sein. Auch die durch die Kompressoren erzeugte Lautstärke ist besonders in Schlaf- und Ruheräumen, nachteilig.

Heizungsaustausch

Ein Heizungsaustausch betrifft in der Regel alle Heizkörper, die sich in der Wohnung oder einem Haus befinden. Dazu kommt bei Einfamilienhäusern aber noch mehr. Man sollte sich vor allem einen Fachmann suchen, mit dem man zufrieden sein kann. Wichtig ist eine langjährige Erfahrung im Heizungsaustausch. Wenn man dann alles beachtet hat, kann der Fachmann eine neue Heizung einbauen und wird das auch fachgerecht erledigen. Bei einer neuen Heizung geht es um eine komplette Anlage.

Die Heizkörper sollten dann auch ausgetauscht werden. Bei dem Austausch kommen immer unterschiedliche Kosten auf den Besitzer zu. Im Vorfeld kann darüber ein Kostenvoranschlag erstellt werden, der wichtig ist, um sich auf die Kosten vorzubereiten und zu entscheiden, ob die Arbeit eventuell noch verschoben werden kann.

Meistens geht es bei einem Heizungsaustausch um eine Modernisierung der Heizanlage. Dadurch kann man sich auf jeden Fall absichern. Denn eine alte Heizungsanlage wird vielleicht nicht mehr dicht sein und kann auch ansonsten nicht ordentlich funktionieren.


Der Heizungsaustausch kostet viel Geld. Ein Fachmann ist aber dafür der richtige Ansprechpartner. Müssen auch neue Rohrleitungen für den Einbau verlegt werden, dann wird es noch wichtiger sein, sich von einem Fachmann helfen zu lassen. Dieser wird genau wissen, worauf es ankommt bei der Heizung. Damit kann man dann auch sicher viel mehr Freude haben. Die neue Heizung wird sich ganz einfach einbauen lassen und ist auch sinnvoll zu nutzen.

Bei dieser Heizungsanlage ist einiges besser und wird auch wichtig sein. Mit einer neuen Heizung lässt sich dann Geld sparen, denn man kann mit wenig Energie auskommen oder auch wenig Gas. Es kommt bei einem Austausch immer auf den Einbau an und das dieser korrekt vorgenommen wird. Es wird sehr wichtig sein, sich dabei nicht einfach blenden zu lassen. Daher sollte der Nutzer genau wissen, was bei einem Heizungsaustausch wichtig ist und was dabei zu beachten ist.

Wartung Gasgeräte

Diese Wartung Gasgeräte ist nicht leicht zu nehmen und man sollte auch immer einen Fachmann dafür rufen. Einmal im Jahr sollten die Geräte mindestens eine Wartung bekommen und das auch fachgerecht.

Wenn der Fachmann nun Probleme fest stellt, können diese in der Regel schnell behoben werden. Diese Probleme lassen sich vermeiden und das ist auch gut so. Man wird also auf keinen Fall in schwere Probleme geraten, wenn man die Wartung Gasgeräte immer in fachmännische Hände abgibt.

Wer ganz sicher gehen will, dass alles rechtmäßig verläuft, kann nun also auch die Wartung für sich entscheiden. Man sollte aber immer rechtzeitig den Profi anrufen um die Wartung Gasgeräte durchführen zu lassen. Denn der Profi hat vielleicht viele Termine und wird auch nicht viel Zeit haben.

Dennoch sollte er sich ausreichend Zeit für die Wartung nehmen können. Ein Termin ist also unverzichtbar und wird alles einfacher machen.