Druckbehälter

 - Experte bei industrieseite.de

Apparate- und Behälterbau Weller GmbH
Ellwangerstr. 20
74424 Bühlertann


Behälterbau

Sonderstahlschrank

Maschinenverkleidung

Druckbehälter

Magnetförderer

Telefon

+(49) 7973/ 96920

Telefax

+(49) 7973/ 969210

Homepage

http://www.weller-gmbh.com

Email

info@weller-gmbh.com

Druckbehälter in Baden-Württemberg, Schwäbisch Hall, Crailsheim, Ellwangen, Heilbronn, Aalen

Mehr zum Thema Druckbehälter

Einzugsgebiet

Apparate- und Behälterbau Weller GmbH: Druckbehälter unbegrenzt

Einzugsgebiete: Baden-Württemberg, Schwäbisch Hall, Crailsheim, Ellwangen, Heilbronn, Aalen



Werbung

Dienstleistungsbeschreibungen für Dienstleister sowie Anbieter und Vermittler.


Für einfache Druckbehälter gilt seit 1993 eine europäische Richtlinie.

Sie dienen nur der Aufnahme von Luft oder Stickstoff und dürfen nicht Flammen ausgesetzt werden.

Sie müssen Zylinderform haben und aus unlegiertem Stahl oder Aluminium bestehen. Der Druck darf 30 bar nicht überschreiten und für die Temperatur sind 100° bei Aluminiumbehältern und 300° bei Stahlbehältern als Grenzwert vorgeschrieben.

Einfache Druckbehälter werden oft als Druckluftbehälter benutzt, wie etwa bei Bremsanlagen. Druckgeräte dagegen unterliegen der Druckgeräterichtlinie, sie benötigen seit 2002 eine EG-Konformitätserklärung und das CE-Zeichen.

Je nach Gefahrenstufe werden diese Geräte in vier Kategorien unterteilt und unterliegen der Betriebssicherheitsverordnung. Als überwachungsbedürftige Anlagen müssen diese Druckbehälter sowohl vor der Inbetriebnahme als auch in regelmäßigen Abständen geprüft werden.

Je nach Gefahrenkategorie übernimmt eine zugelassene Überwachungsstelle die Prüfung. Zur Sicherheitsausrüstung gehören etwa Druckventile und -begrenzer, Temperaturbegrenzer, Berstscheiben, Überfüllsicherung, Flüssigkeitsmangelsicherung, Vakuumbrecher und Wasserberieselung.

Der Betreiber ist zudem für den Schutz des Behälters verantwortlich. Hierzu gehören unter anderem die Erteilung von Zutrittsverboten, regelmäßige Wartungen, die Schulung der Mitarbeiter, und dass nur zugelassene Ersatzteile benutzt werden.

Einzugsgebiete: Baden-Württemberg, Schwäbisch Hall, Crailsheim, Ellwangen, Heilbronn, Aalen

weitere Informationen über die Ortschaften im Einzugsgebiet.
Baden-Württemberg Schwäbisch Hall Crailsheim Ellwangen Heilbronn Aalen

zum Verzeichnis - Impressum