exklusives Firmen Verzeichnis

mit echtem Do Foolow Link (Beta 0.832 vom 13. Juli 2018)

Telekommunikation

Experten der Kategorie Mobile Telekommunikation

Werbung


Smartphone

Das Smartphone.

Heutzutage sind Smartphones kaum noch aus dem Alltagsleben der meisten Menschen weg zu denken.

Ob man nur kurz einem Freund oder Bekannten schreiben oder sich über den Wetterverlauf am Tag informieren möchte, in den meisten Fällen wird das Smartphone aus der Hosentasche geholt. Doch was sind eigentlich die bedeutendsten unterschiede dieses modernen Geräts gegenüber einem herkömmlichen Mobiltelefon und was sind eigentlich dessen wesentlichen Merkmale? Vor- und Nachteile gegenüber herkömmlichen Mobiltelefonen: Früher nahmen die Menschen für einen Ausflug mehrere Geräte mit.

Das Mobiltelefon, um in Kontakt mit Bekannten zu bleiben, die Kamera, das Navigationssystem oder Karten und vieles mehr. Hier besteht auch der wohl größte Unterschied der beiden Geräte. Das Smartphone verbindet so viele Funktionen in einem Gerät. Außerdem sind die meisten der modernen Geräte mit einem Internetzugang ausgestattet, wodurch sich viele verschiedene Anwendungen steuern lassen. Allgemein sind die Nutzungsmöglichkeiten hierdurch enorm vergrößert worden. Nachteile hingegen sind zum Beispiel die höhere Anfälligkeit für Viren und sonstige ungewünschte Zugriffe auf das Handy.

Dies liegt daran, dass es eine wesentlich größere Angriffsfläche durch die Nutzung des Internetzugangs, WLAN, Bluetooth und anderen Diensten.

Handy

Das Handy.

So gut wie jeder Mensch in den Industrieländern besitzt heutzutage ein Handy.

Das Handy agiert per Funk mit den Telefonnetzen und kann so an jedem beliebigem Ort eingesetzt und genutzt werden. Bei den Handys unterscheidet man zwischen den herkömmlichen Mobiltelefonen und den moderneren Smartphones mit Internetzugang und Touchscreens. Doch seit wann gibt es eigentlich Mobiltelefone, wie kam es dazu, dass diese sich heute so weit verbreitet haben und was sind eigentlich die wesentlichen Merkmale eines Handys?

Geschichte: Die Anfänge des Handys und des Mobilfunks gehen bis in das Jahr 1926 zurück. Hier wurden das Mobiltelefon und der Mobilfunk erstmals entwickelt und es wurden bereits Tests in den Zügen für einige Reisende durchgeführt. Es dauerte allerdings einige Jahre bis 1946 die ersten Fahrzeuge mit mobilen Telefonservice ausgestattet und hier die ersten Mobilfunkgespräche geführt wurden. 3 Jahrzehnte später kam es zu den ersten Versuchen einer Firma das erste ortsunabhängige Mobiltelefon zu entwickeln. In den 80er Jahren kamen letztendlich die ersten Ausführungen auf den deutschen Markt.

In den darauf folgenden Jahren wurden diese Mobiltelefone andauernd verbessert und etliche neue Geräte auf den Markt gebracht.

Apple

Apple - ein digitaler Allrounder.

Apple, der Hersteller integrierter Hardware- und Software-Lösungen, stellt mobile Geräte, von Mobiltelefonen bis Laptops, her.

Darüber hinaus liefert er eigene, auf die Geräte abgestimmte, Betriebssysteme, die weitere Software enthalten. Hierbei handelt es sich zumeist um Lösungen zur täglichen Benutzung, wie einer Multimedia- oder Bild-Verwaltungssoftware, Textverarbeitungsprogrammen oder Browser. Die Produkte setzen auf eine starke Interaktion zwischen Handware und Software, sodass Programme auf verschiedenen Geräten meist fehlerfrei miteinander Zusammenarbeiten können. Alle Geräte des Herstellers bilden ein gemeinsames "Universe", indem über die Cloud, Daten ausgetauscht werden. Eine Integration von Hersteller-fremden Produkten in die eigene Gerätesammlung ist zumeist weniger benutzerfreundlich zu erreichen.

So lässt sich Musik in der Regel nur im Hersteller-eigenen System kaufen, anhören und teilen, sodass Musik, die von anderen Anbieter gekauft wurde, zunächst dem Apple-System hinzugefügt werden muss.

Tablet

Das Tablet.

Der Tablet-PC ist eine relativ neue Produktkategorie, die sich in etwa zwischen dem Smartphone und dem Laptop einordnen lässt.

Sie verbindet die Touchscreen-spezifischen Eigenschaften des Smartphones mit der Display-Größe eines kleinen Laptops. Das Gerät besteht zum größten Teil aus einem Touchscreen, einem Bildschirm, der auf Berührungen der Finger reagiert. Dadurch ist es möglich eine Software-basierte Tastatur zu bedienen, Icons durch bloßes Antippen zu öffnen und sogar Zeichnungen mit dem Finger zu erstellen.

Die meisten Tabletcomputer verfügen über eine WiFi-Verbindungen (drahtloses Internet), mit der man sich in stationären WLANs einloggen kann, wobei etwas teurere Geräte auch die Möglichkeit bieten, eine SIM-Karte einzulegen, mit der Internet über die Mobilfunknetze genutzt werden kann. Die meisten Geräte bieten dazu Anschlüsse für Kopfhörer und Speicherkarten.

Tablets werden von zahlreichen IT-Firmen angeboten und variieren im Preis, Funktionalität, Leistung und Design.

Samsung

Samsung - digitale Produkt.

Die Samsunggroup ist eine 1938 gegründete südkoreanische Aktiengesellschaft mit über 400.000 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von über 300 Milliarden US-Dollar, eine der größten Handy- und Fernsehhersteller weltweit.

Geschichte: Eigentlich wurde die Samsunggroup in den 1930er Jahren ursprünglich als Lebensmittelhersteller in Südkorea gegründet. Erst in den 1960er Jahren, stieg der Konzern mit Samsung Electronics in die Elektronikbranche ein, mit Gründung einer Tochterfirma ein. Schnell entwickelte sich diese zu einem der weltweit größten Fernsehherstellern. In Europa ist vor allem der Elektronikzweig bekannt, hingegen finden die anderen Zweige der Samsunggroup in der westlichen Hemispähre kaum Gehör. Neben dem Elektronikzweig gehören insgesamt noch vier weitere Tochtergesellschaften zur Samsunggroup. Diese bestehen aus der Schwerindustrie, dem Zweig im Bereich der Chemikalien, Finanzdienste und der Zweig sonstige Dienstleistungen. Alle Zweige zusammen arbeiten somit unter dem Firmennamen Samsung.

Produkte: Samsung bietet vor allem in der Handy- und Fernsehbranche eine große Auswahl an Produkten an.