exklusives Firmen - Verzeichnis

Email: support@industrieseite.de oder per Chat

Produktion

Maschinen zur Produktion.
Die Herstellung von Produkten ist das Ziel der meisten Technologien. Hier finden sich viele interessante und wissenswerte Fakten.

Experten der Kategorie Motoren und Ventilatoren

Herr Bernd StrauŖ,Dietz-motoren GmbH + Co. KG

Werbung


Elektromotoren

Typen und Anwendungsgebiete von Elektromotoren:

Elektromotoren sind Wandler, die elektrische Energie in mechanische Energie umwandeln.

Die Umwandlung erfolgt, in dem Kraft durch ein Magnetfeld auf eine Spule sowie auf eine vom Strom durchflossene Leitung ausgeübt wird. Durch diese Krafteinwirkung wird eine rotierende Bewegung mechanischer Art erzeugt Elektromotoren werden vielseitig eingesetzt, Lokomotiven, Elektroautos, Motorsägen und Rasenmäher beispielsweise werden von Elektromotoren angetrieben.

Motoren mit Elektroantrieb werden in verschiedenen Ausführungen für die unterschiedlichsten Geräte und Anwendungsgebiete hergestellt. Elektromotoren werden als Gleichstrommotoren, als Drehstrommotoren, als Reluktanzmotoren, als Glattmantelmotoren, als Sondermotoren, als Prüfstandsmotoren sowie als Systemmotoren hergestellt. Hochwertige Elektromotoren erfüllen selbst die höchsten Ansprüche an Lebensdauer, Dynamik und Beschleunigung.

Darüber hinaus ist es möglich, die Kenndaten eines Elektromotors mittels eines Frequenzumrichters für den jeweiligen Verwendungszweck anzupassen. Besonders vielseitig einsetzbar sind Reluktanzmotoren, ganz besonders dann, wenn eine kostengünstige Möglichkeit zum Synchronlauf mehrerer Motoren benötigt wird. Durch eine spezielle und optimierte Blechschnitte wird bei hohen Motordrehzahlen eine hohe Leistungsdichte erzielt. Reluktanzmotoren sind in verschiedenen Varianten, zum Beispiel als Rippenmotoren, als unbelüftete Glattmantelmotoren und als Glattmantelmotoren mit Wasserkühlung erhältlich.

Für Einsatzgebiete, in welchen extrem hohe Wirkungsgrade und Drehmomente erforderlich sind, kommen mit ganz spezieller Antriebselektrik ausgestattete, geschaltete Reluktanzmotoren zum Einsatz. ausgestattete, geschaltete Reluktanzmotoren zum Einsatz.

Gebläse

Das Gebläse.

Gebläse gibt es in vielen verschiedenen Arten und Formen und zeichnen sich entsprechend durch unterschiedliche Funktionen aus.

So sorgen Blasanlagen zum Beispiel für wichtige Luftzirkulation in diversen Räumen und versorgen diese mit wichtigen Sauerstoff. Sogenannte Wärmegebläse werden oftmals in Verbindung mit Klimaanlage eingesetzt und pusten warme Luft aus dem betroffenen Raum raus.

Dadurch wird die Raumtemperatur schneller herbagesetzt. Ein solches Wärmegebläse kann ohne Probleme mehrere Stunden am Stück in Betrieb gehalten werden. Sogenannte Schachtgebläse versorgen diverse Räume durch eine spezielle Zufuhr mit Sauerstoff. Solche Gebläse arbeiten sehr stark und können durch die hohe Leistungsfähigkeit einen ganzen Gebäudekomplex versorgen.

Zu Beachten ist, dass Mitarbeiter nicht unbedingt direkt im Gebläsekanal sitzen sollten. Dadurch können Krankheiten hervorgerufen werden. Entsprechend fallen Mitarbeiter aus. Gebläsegeräte können auch Kohlenstoffdioxid aus Räume befördern. Somit wird auch ein gewisser Grad an Sicherheit durch solche Blasgeräte garantiert. Zudem zeichnen sich Blasgeräte durch einen sehr guten Stromverbrauch aus.

Die Kosten steigen in diesem Bereich kaum an. Blasgeräte arbeiten sehr effektiv und absolut zuverlässig. Die Ausfallquote dieser Maschinen ist sehr gering. Der Eisnatz somit recht relativ risikofrei.

Rippenmotoren

Die Rippenmotoren.

Rippenmotoren kommen mittlerweile bei etlichen Geräten zum Einsatz. Sie erweisen sich jedoch insbesondere beim Netz- oder Frequenzumrichterbetrieb von großer Wichtigkeit.

Jener Antrieb wird den so genannten Reluktanzmotoren zugeordnet. Mit Hilfe derselben wird ein Synchronlauf mehrerer Motoren nebeneinander ermöglicht. Auf diese Weise erreicht das entsprechende Gerät selbst bei hohen Drehzahlen eine angemessene Leistungsdichte.

Reluktanzmotoren kommen vor allem beim Frequenzumrichterbetrieb zum Einsatz. Sollte es zu sehr hohen Drehmomenten kommen, ist es auch Möglich, geschaltete Geräte einzusetzen. Diese werden mit einer so genannten Ansteuerelektronik betrieben.

Hierunter versteht man elektronischen Zubehör, welcher durch einen leistungselektronischen Teil angetrieben wird. Mittlerweile können nicht Rippenmotoren auch einzeln erworben werden. Dies erspart einem bei einer Panne Geld und erweist sich insbesondere für Bastler als Vorteil. Im Zweifelsfall sollte man sich jedoch an einen Fachmann wenden.

Industrieventilatoren

Industrieventilatoren gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Dazu gehört auch das Hochleistungsgebläse, welches für den Frequenzumrichterbetrieb eingesetzt wird.

Diese Industrieventilatoren erreichen bei einer kompakten Bauweise hohe Volumenströme und gute Wirkungsgrade, welche über weite Kennlinienbereiche gehen.

Zudem verfügt dieses Hochleistungsgebläse über eine hohe Druckerhöhung und eine hohe Druckverminderung. Diese Ventilatoren vereinen die Vorteile von Radialventilatoren mit den Vorteilen von Seitenkanalverdichtern. Diese Hochleistungsgebläse können sowohl im Saugbetrieb als auch im Druckbetrieb eingesetzt werden.

Zudem sind die Frequenzumrichter zumeist ab werk parametriert. Zu diesen Industrieventilatoren gibt es zumeist Zubehörteile wie Schalldämmhauben, Rohrschalldämpfer oder Drucksensoren. Zudem gibt es Industrieventilatoren der HR-Reihe. Hierbei handelt es sich um Frequenzumrichterkombinationen. Diese Frequenzumrichterkombinationen verfügen über die Fähigkeit, sehr hohe Druckerhöhungen ermöglichen zu können.

Durch mehrere Möglichkeiten der Kombination der Frequenzumrichterkombinationen können individuell benötigte Anpassungen und notwendige Regelungen von Luftwerten umgesetzt werden.

Sondermotoren

Die Sondermotoren.

Sondermotoren lassen sich in jedem maschinellen Gerät finden. Sei es die Bohrmaschine, das Auto, der Traktor, das Flugzeug oder anderes. Wichtig ist dabei, dass der Motor spezifisch auf diesem Produkt ausgelegt ist.

Dennoch kann es passieren, dass der Motor im Laufe der Jahre versagt aber die Maschine gar nicht mehr hergestellt wird. Wer trotz dessen nicht auf seine Maschine verzichten möchte, muss sich sogenannte Sondermotoren bestellen.

Die Fertigung dafür ist sehr individuell und genau. Dadurch bekommt der Kunde genau das, was gewünscht ist. Abstriche können im Bereich der Motoren nicht gemacht werden. So sind die Maschinen dafür ausgerichtet nur mit einem bestimmten Motor; zu laufen.

Mit den Sondermotoren kann genau der Motor gefertigt werden, welcher auch benötigt wird. Damit die Fertigung von diesem speziellen Motor erst einmal beginnen kann, ist es sehr wichtig sich mit der Produktionsfirma in Verbindung; zu setzen. Ist der alte Motor noch vorhanden und kann die Seriennummer genannt werden ist das schon eine sehr große Hilfe.