exklusives Firmen - Verzeichnis

Email: support@industrieseite.de oder per Chat

Produkte

Experten der Kategorie Zuchtboxen

Herr Deininger,Tiergehegebau Ostalb

Werbung


Zuchtboxen

Die Zuchtboxen.

Moderne Zuchtboxen im Alltag.

Die Keim- und Pilzbildung wird durch eine gründliche und stetige Reinigung vermieden bzw. die Gefahr stark reduziert. Somit werden auch Jungvögel durch Keime und Bakterien oder Pilze seltener infiziert. Wer Krankheiten vorbeugen möchte, muss die Holzzuchtboxen kontinuierlich reinigen, damit vor Krankheiten und Erregern geschützt wird. Das Produkt Vanodine V 18 eignet sich zur Reinigung. Es kann auch bei der Herstellung von Keimfutter oder beim Trinkwasser gemäß der Anleitung genutzt werden. Eine Zugbox sollte niemals im Zugwind stehen und immer natürliches Licht haben. Auch zusätzliche UV-Lampen können angebracht werden. Aufgestellt werden sie entweder im Haus oder unter einem Dach bzw. im Kellerraum.

Die Luftfeuchtigkeit des Raumes muss dabei immer beachtet werden, denn wenn diese höher als ca. 80 Prozent ist, wirkt sich das immer negativ auf die Eier aus. Der Luftaustausch beim Ei wird dann negativ beeinflusst. Der Hygrometer und ein entsprechender Thermometer sind daher wichtig in dem Raum, in dem die Zuchtboxen stehen. Die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit sind essentielle Zuchtaspekte. In Kellerräumen sind daher die zusätzlichen UV-Lampen wichtig, denn diese sollen das fehlende Tageslicht dann kompensieren.

Wer noch dazu Lebertran ins Trinkwasser gibt, kann dem Vitamin-D-Mangel in Kellerräumen vorbeugen.