exklusives Firmen Verzeichnis

mit echtem Do Foolow Link (Beta 0.832 vom 13. Juli 2018)

Logistik

Informieren Sie sich im Internet über Logistik. Finden Sie verschiedene Themen zum Begriff Logistik.

Experten der Kategorie Verpackung

Herr Andre Oehler,verpackungenversand.de

Werbung


Luftpolsterfolie

Die Luftpolsterfolie.

Luftpolsterfolie wird umgangssprachlich auch des Öfteren unter der Bezeichnung Knallfolie, Noppenfolie oder Poppfolie, aus dem Englischen Wort bubble wrap, verwendet.

Luftpolsterfolie eignet sich insbesondere zum Verpacken und Lagern leicht zerbrechlicher und wertvoller Gegenstände, aber auch zur Isolierung oder zur Hohlraumfüllung. Die luftgepolsterte Folie besteht aus zweischichtigem PE, also Polyethylen. Diese Schicht wird weiterhin von einer Deckfolie und einer zweiten, mit Luftpolstern versehenen Lage, verbunden. Diese in regelmäßigen Abständen eingearbeiteten Luftpolsterungen dienen der Abdämpfung von Stößen und äußeren Einflüssen. Der Schutz der verpackten Ware wird demnach vergrößert. Neben den zweilagigen Folien gibt es ebenfalls dreilagige Ausführungen mit zwei glatten Deckfolien. Außerdem existieren unterschiedlich große Luftnopppen in der Luftpolsterfolie.

Die Noppen der kleinnoppigen Folien haben einen Durchmesser von ca. 10 mm, die der großnoppigen von ca. 25 mm.

Packpapiere

Moderne Packpapiere.

Packpapier wird vor allem und hauptsächlich in der Verpackungsbranche genutzt.

Packpapiere gibt es in diversen Ausführungen und Modellen, welche sich jeweils zu unterschiedlichen Arbeiten besonders gut eignen. Mithilfe von Packpapier wird vor allem in der Versundung von Waren der Schutz der Ware vorausgesetzt. Schwere, zerbrechliche oder aber auch schnell zerkratzbare Waren und Oberflächen werden großflächig mit Packpapier umwickelt. So wird nicht nur ein Schutz vor Kratzern, Unebenheiten und anderen äußeren Einflüssen garantiert.

Das Produkt wird durch das mehrmalige und mehrlagige Einwickeln und Umwickeln mit Packpapier auch vor Schwankungen, Stößen und dergleichen geschützt. Packpapiere gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Modellen. Das allseits bekannte Packpapier ist meist braun. Es wird natur- und umweltschonend aus recyceltem Papier hergestellt. Da das Packpapier meist sowieso vom Kunden nach Auspacken der Ware wieder vernichtet bzw. weggeschmissen wird, lohnt sich die Herstellung aus neuem, weißem Papier nicht.

Packpapiere sind meist auch relativ dünn.

Steinbriefe

Die Steinbriefe.

Steinbriefe in der Industrie.

Unterschiedlichste Gegenstände müssen heutzutage teils über weite Strecken transportiert werden. Oftmals ist jedoch nicht die Entfernung ausschlaggebend sondern vielmehr der Wert der jeweils transportierten Ware, welcher eine gewisse Vorsicht zwingend notwendig macht. Zu diesem Zwecke werden in der Schmuckindustrie sehr häufig so genannte Steinbriefe eingesetzt, welche unterschiedlichen Zwecken zugeführt werden können.

Der Steinbrief an sich dient gemäß seiner Definition nur zum Transport eines Schmuckstücks bzw. einzelner Schmuckstücke, doch können beispielsweise auch einzelne Diamanten oder andere Edelsteine auf diese Art und Weise transportiert werden. Steinbriefe bieten diesbezüglich nicht nur Sicherheit sondern vielmehr einen optisch ansprechenden Rahmen.

Genau dies ist wiederum der Grund dafür, weshalb gerade und speziell im höheren Preissegment sehr gerne mit dieser Art von Option gearbeitet wird.

Faltkartons

Die Faltkartons.

Das Verpackungsmaterial Faltkartons.

Lagerkosten sind ein großer Kalkulationsfaktor, deshalb versuchen Unternehmer diese so gering wie möglich zu halten. Das Einlagern von Verpackungsmaterialen soll deshalb den geringsten Platz wie möglich beanspruchen. Faltkartons sind hier eine gute Lösung. Diese werden zusammengefaltet geliefert und können bei Bedarf aufgefaltet und befüllt werden. Die Faltkartons werden in grauer oder weißer Kartonage gefertigt.

Je nach dem für was man die Kartonagen braucht, gibt es verschiedene Stärken der Kartons. So wird man bei schweren Materialen einen Faltkarton mit dickerer Stärke wählen müssen. Außerdem kann man die Faltschachteln in verschiedenen Qualitäten erhalten. Es gibt folgende Ausführungen, 1-wellig, 2-wellig und 3-wellig. Dabei gilt je mehr Wellen desto stabiler die Kartonagen. Die Normbezeichnungen sind so folgendermaßen deklariert, 1-wellig B, 2-wellig BC 3-wellig ACA.

Die Zahlenangabe, wie zum Beispiel 2.40 gibt die Stärke der Wellpappe in mm an, in diesem Beispiel also 2,40 mm dick.

Graukartons

Die Graukartons.

Was sind Graukartons und wie werden sie verwendet.

Die Graukartons werden bei der Herstellung der Faltschachteln benutzt und sind ein Produkt, dass aus Altpapier besteht. Die Graukartons haben eine vielfältige Benutzung und werden auch in Form einer Zwischenlage für Dosen, Kisten und Kartons auf einer Palette benutzt. Die Graukartons bieten einen optimalen Halt bei dem Transport von Sachen und stabilisieren Dinge, die einen langen Transport vor sich haben.

Das Graukarton hat eine breite Verwendung sowie im Industriebereich als auch im privaten Gebrauch im eigenen Heim. Der Graukarton wird 100 % aus Altpapier hergestellt und kann nach Wunsch beklebt, kaschiert und bedruckt werden. Der Graukarton wird als Stülper und als Faltkarton in Braun hergestellt. Die Form des Kartons kann dopellwellig oder einwellig sein, was von dem Wunsch abhängig ist.

Bei den Größen steht der Herstellung nichts im Weg, der Graukarton kann in allen Größen hergestellt werden und auf diese Weise optimalen zu dem Gebrauch angepasst werden.

Juwelierseide

Die Juwelierseide.

Herstellung von Juwelierseide.

Heutzutage haben sich die Techniken und Materialien weiterentwickelt, dass es möglich ist, auch ohne Seide weiches und dünnes Seidenpapier herzustellen. Der Zellstoff aus Holz oder sonstigen Fasern wird dünn gesiebt, gepresst und anschließend getrocknet. Durch dieses Verfahren entsteht dieses spezielle Seidenpapier. China galt lange Zeit als Zentrum für die Seiden-und Papierherstellung und brachte wundervolle Meisterstücke hervor. Die Gestaltung mit Juwelierseide sind absolut keine Grenzen gesetzt. Ob Pompoms, Girlanden oder Blumen, das Seidenpapier ermöglicht viele kreative Möglichkeiten der Gestaltung.

Klassischer Weise wird Seidenpapier gerne für Pompoms verwendet. Dazu wird es einfach gefaltet und anschließend auseinandergezupft, bis am Ende die berühmten knuffigen Bälle enstehen. Bunte Girlanden werden mit Fransen oder Blüten aus Seidenpapier gebastelt und Seidenblumen lassen sich besonders leicht mit diesem speziellen Papier gestalten. Das bedeutet aber nicht, das Kunstblumen aus Seidenpapier auch gleichzeitig als Seidenblumen gelten.

Echte Seidenblumen bestehen nach wie vor aus echter Seide.

Druckverschlussbeutel

Der Druckverschlussbeutel.

Ein häufig verwendeter Name für den Druckverschlussbeutel ist übrigens der Zip-Beutel.

Auch wenn die Beutel vielleicht zum Teil relativ klein sind, sind es dennoch große Helfer. Viele der Beutel sind lebensmittelecht, wasserdicht, sehr stabil und auch transparent. Dank dem hohen Maß an Weiter- und Wiederverwendung, können die Druckverschlussbeutel für den mobilen Einsatz oder auch im Büro genutzt werden. Diverse Kleinstartikel können beispielsweise für Ausstellungen und Messen in den Beuteln aufbewahrt werden.

Die Beutel sorgen dann nicht für Übersicht, sondern kleine Artikel erden auch zusammengehalten. Vor scharfen Kanten und Ecken können weitere Gegenstände geschützt werden, die sonst die Umwelt bedrohen würden. Auch ein feuchtes Tuch kann in dem Beutel gelagert werden, welches weitere Sachen wie beispielsweise Papier beschädigen könnte. Nachdem Artikel in dem Beutel geschützt sind, werden sie gerne auch darin auf Postwegen versendet.

Druckverschlussbeutel sind insgesamt preiswert und elegant zugleich und Kunden können mit neuen Produkten konfrontiert werden.

Seidenpapier

Das Seidenpapier.

Die Herstellung von Seidenpapier.

Zerbrechliches kann wunderbar mit dem Papier eingepackt werden. Das Papier kann jede Lücke stopfen, ohne zu belasten. Zusätzlich kann das Papier gut zerknüllt werden und es ist weich. Mit Seidenpapier werden gerne Schmuck und Sammlerstücke verpackt. Kostbares kann ebenfalls mit dem Papier umhüllt werden. Kostbare Geschenke wie zum Beispiel Weinflaschen werden gerne mit dem Papier umhüllt, weil es sich einfach wunderbar anfühlt und weil es so edel aussieht.

Mit dem Papier kann auch eine Verpackung schön gestaltet werden und dies gerade für Selbstgemachtes wie Pralinen oder Badebomben. Das Pompom-Basteln ist klassisch für das Papier. Bis knuffige Bälle entstehen, wird das Papier auseinandergezupft und wieder gefaltet. Mit Fransen oder mit Blüten aus dem Seidenpapier werden bunte Girlanden gebastelt. Als Vorlage für Stickmuster oder Schnittmuster wird das Seidenpapier gerne verwendet, denn es ist ein belastbares Transparentpapier.

Gerne werden auch Papierblumen aus Blumenseide gemacht, denn Seidenpapier heißt auch Blumenseide.

Lieferscheintaschen

Die Lieferscheintaschen.

Einsatzgebiete moderner Lieferscheintaschen.

Neben den Lieferscheintaschen gibt es bei uns auch Kopierpapier in weiß und farbe in allen Grammaturen sowie in Großmengen zu besonders günstigen Preisen, Kartons und Rollen aus grauer Wellpappe, aber auch Graukarton als Stülper, braune Faltkartons in Einwellig und auch Doppelwellig, und zwar in allen Größen. Auch wenn Sie sonstige Verpackungsmittel suchen, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Hier können Sie bei uns zwischen einer Vielzahl an original Tesa Klebebändern, entsprechendem Füllmaterial, den passendenLuftpolsterfolien mit Maßen von 50, 100 sowie 125 und 150 cm mit jeweils 100 Laufmetern, den entsprechenden Rillverschlußbeuteln und Versandtaschen wählen.

Darüber hinaus gibt es bei uns auch das entsprechende Toilettenpapier und Steinbriefe. Das Angebot an Papierprodukten ist bei uns wirklich so breit gefächert, dass es keine Wünsche offen lässt. Auch in Sachen Lieferscheintaschen haben Sie bei uns eine breit gefächerte Auswahl. Je nach der Größe der Lieferscheine können Sie bei uns zwischen einer Vielzahl von Taschen wählen. Am besten solten Sie sich einfach in unserem Shop umsehen oder noch besser gleich persönlich vorbeikommen. Dann können Sie sich persönlich von der Qualität Iunserer Angebote überzeugeen.

Lassen Sie sich überraschen.

E-Chips

Die E-Chips.

E-Chips sind 100% recycelbar und lebensmittelgeeignet.

Sie werden ohne FCKW produziert. Die Loose Fill Qualität ist aus Pflanzenstärke hergestellt, wasserlöslich und rückstandsfrei kompostierbar. Mit den E-Chips ist eine schnelle und effektive Verpackung gewährleistet. Loose Fill ist die sichere, effiziente und vielseitige Rundumpolsterung mit der Produkte unabhängig von ihrer Form geschützt werden können. Die Chips schließen zuverlässig alle Hohlräume. Eine schützende Rückfederung und gute Blockierwirkung sowie eine hohe Druckbelastbarkeit sorgen für die Sicherheit der Waren. Ob sie aus EPS oder Pflanzenstärke hergestellt sind, sind sie antistatisch und besonders schüttfähig.

Loose Fill lässt sich ohne Schwierigkeiten in den bestehenden Verpackungsprozess integrieren. Verpackungsspezialisten erarbeiten mit Ihren Kunden maßgeschneiderte Integrationslösungen für jede individuelle Versand- und Verpackungssituation. Die leichten Chips werden in mehreren Qualitäten und von verschiedenen Herstellern angeboten. Dafür kann auch die Abfüllvorrichtung gekauft werden.

Damit wird das Verpacken zum Kinderspiel für sie.