exklusives Firmen Verzeichnis

mit echtem Do Foolow Link (Beta 0.832 vom 13. Juli 2018)

Landwirtschaft

Landwirtschaftliche Maschinen umfassen sämtliche Gerätschaften zur Aufbereitung und Bearbeitung in der Feld- und Tierwirtschaft.

Darüber hinaus werden auch Maschinen aus dem Obstanbau aufgeführt.

Experten der Kategorie Pressen

Werbung


Ballenpresse

Die Ballenpresse (Ballenpressen)

Bei der Ballenpresse handelt es sich um ein effektiv arbeitendes, landwirtschaftliches Nutzfahrzeug.

Heu, Stroh oder auch Grassillage kann damit zu einem Ballen gepresst werden. Sinn dieser Verarbeitung ist eine sparsame Lagerung. In gepresster Form, nimmt das Produkt weniger Platz ein.

Die Ballenpresse wird über das Feld gezogen. Beim Stroh handelt es sich um abgeernteten Weizen, wobei die Ähren so weit oben abgeschnitten wurden, dass absichtlich Stroh zum Verarbeiten übrig bleibt. Ein Traktor zieht die Ballenpresse, welche von einer Zapfwelle angetrieben wird. In der Landwirtschaft wird zwischen der Rundballenpresse und der Quaderballenpresse unterschieden. Der Vorteil von Rundballen liegt darin, dass sie über einen kurzen Weg auch gerollt werden können. Aus diesem Grund ist die Rundballenpresse auch verbreiteter. Die Quaderballenpresse gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Der Hauptunterschied ist dabei die Größe der Ballen. Die Kleinen lassen sich leicht bewegen. Die größeren können nur mit dem Traktor zum Zielort geschafft werden.

Um das Endprodukt zu fixieren, wird ein Band oder ein Netz verwendet. Die Ballenpresse hat sich als nützliche, landwirtschaftliche Maschine erwiesen. 

Schwader

Der Schwader (Schwader) 

Ein Schwader ist ein Gerät aus der Landwirtschaft, welches dort besonders häufig Anwendung findet.

Die Verwendung eines Schwader liegt im Zusammenfassen von Erntegut. Dabei handelt es sich in der Regel um Heu oder Stroh. Diese kann er zu so genannten Schwaden - auch Ladscheiben, Striche, Ruder, Striegel oder Reihen genannt - zusammenfassen.

Der Schwader legt die Schwaden geordnet ab und die Ballenpresse kann diese im Anschluss verarbeiten. Es gibt unterschiedliche Arten des Schwadens. Der Kreiselschwader und der Sternschwader sind die üblichen Modelle. Jeweils wird durch eine kreiselnde Bewegung von Zinkenrädern oder Zinkenarmen dafür gesorgt, dass das Erntegut in Reihen abgelegt wird. Der Schwader wird von einem Traktor gezogen und über eine Antriebswelle betrieben. Die Arbeitsbreite kann je nach Gerät bis zu 20 Meter betragen. Es wird mit einer Geschwindigkeit von bis zu 20 km/h gefahren. Das Zusammenführen von Heu und Stroh ist die Aufgabe des Schwader. Dadurch bereitet er den Weg für die Ballenpresse.

Der Schwader ist sehr nützlich, arbeitet schnell und sehr gründlich. Er findet immer mehr Anwendung.