exklusives Firmen - Verzeichnis

Telefon: 0176 / 3576 9368 Email: support@industrieseite.de oder per Chat

Industrie

Die Industrie bietet interessante Dienstleistungen, auf welche hier eingegangen wird.

Experten der Kategorie Bauteile

Werbung


Kunststoffgehäuse für die Elektrotechnik

Kunststoffgehäuse für die Elektrotechnik.

Zum Schutz elektrischer und elektronischer Bauteile werden zunehmend schlagfeste Kunstoffe als Konstruktions- und Funktionsmaterialien verwendet, darin können die empfindlichen Teile sicher untergebracht werden.

Kunststoffe schützen vor Schäden durch Feuchtigkeit und Korrosion sowie vor thermomechanischen Einflüssen. Innovative Weiter- und Neuentwicklungen sorgen für ständige Verbesserungen. Eine spezielle werkzeuglose CNC-Bohr- und Fräs-Technik sorgt für die effektive und wirtschaftliche Herstellung von Kunststoffgehäusen für die Elektrotechnik.

Da kein Werkzeug erforderlich ist, fallen keine Kapital bindenden Investitionen für den Kunden an und die Kunststoffgehäuse können entsprechend der speziellen Wünsche angefertigt werden. Gemeinsam mit dem Kunden wird ein individuelles Konzept erarbeitet.

Durch ein spezielles Fertigungsverfahren entstehen keine langen Vorlaufzeiten, innerhalb kürzester Zeit kann die Produktion starten. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt und das Ergebnis sind funktionale Kunststoffgehäuse.

Kunststoffgehäuse

Die Anfertigung von Kunststoffgehäusen beginnt meist weit vor der eigentlichen Herstellung der Gehäuse, sondern bereits bei der Anfertigung von Skizzen und Zeichnungen.

Danach werden die hochwertigen Kunststoffplatten frästechnisch bearbeitet, also auf die gewünschte Größe gebracht. Dabei können Kunststoffplatten in jeder Größe bearbeitet werden.

Auch die Stückzahl oder die Farben spielen dabei keine Rolle. Nach dem Bearbeiten der Kunststoffplatten erfolgt der eigentliche Prozess der Herstellung der Kunststoffgehäuse. Dazu wird ein softwaregesteuertes Warmbiegeverfahren genutzt, mit welchem Plastikgehäuse oder Kunststoffgehäuse und auch speziell angefertigte Kunststoffteile in die gewünschte Form gebracht werden.

Im Anschluss daran werden die Kunststoffteile abgekantet. Dieses Verfahren kann für Kunststoffteile aller Art eingesetzt werden aber auch für Plastikgehäuse oder Kunststoffgehäuse verwendet werden.

Bei dieser Vorgehensweise kann bei einem Prototypen für Kleinserien dafür sorgen, dass die Bearbeitungszeit von Kunststoffgehäusen, Kunststoffteilen und Plastikgehäusen schnell und flexibel gestaltet werden kann bei gleichzeitiger Wirtschaftlichkeit.

Plastikgehäuse

Plastikgehäuse können für die unterschiedlichsten Anwendungen von den unterschiedlichsten Kunden aus ganz unterschiedlichen Gründen gebraucht werden.

Es ist möglich, derartige Gehäuse ganz konkret aufgrund von Kundenwünschen anzufertigen. Firmen, die derartige Plastikgehäuse speziell auf Kundenwunsch hin herstellen, übernehmen nach einem umfassenden Gespräch mit dem Kunden oft gern sogar die Anfertigung der Zeichnungen, die benötigt werden und können dann zunächst Kunststoffplatten in jeder gewünschten Größe und Stückzahl herstellen.

Diese Kunststoffplatten werden anschließend mit einem softwaregesteuerten Wärmebiegeverfahren so wie gewünscht geformt. Diese flexible Art der Bearbeitung geht schnell und funktioniert auch bei Kleinserien, die durch dieses Verfahren durchaus in wirtschaftlich vertretbarer Art und Weise hergestellt werden können.

Die Vorteile dieser Wirtschaftlichkeit können so ohne Probleme in Form von günstigen Preisen an die Kunden weiter gegeben werden.

Kunststoffgehäuse für die Medizintechnik

Kunststoffgehäuse für die Medizintechnik.

Schöne neue Welt: Plastikgehäuse und Kunststoffteile ohne Werkzeug und ganz nach kundenspezifischen Vorgaben revolutionieren die Medizintechnik! Kunststoffe gelten seit Jahrzehnten nicht zufällig als optimaler Werkstoff für verschiedenste Anwendungen.

In der Medizintechnik etwa sind die exklusiven Teile nicht mehr weg zu denken!
Die vielseitige Substanz ist in vielfacher Hinsicht unschlagbar: gerade auf hochkomplexen Gebieten hat sich Kunststoff bis dato bestens bewährt. Sogar die komplexesten Kunststoff- oder Plastikgehäuse bzw. Kunststoffteile versprechen nicht nur Langlebigkeit, sondern präzisen ganz individuellen Einsatz.

Was nicht passt, wird sozusagen passend gemacht: So offeriert die Kunststofftechnik ganz nach Kundenwunsch hergestellte individuelle Kunststoff- und Plastikgehäuse und diverse Kunststoffteile. Im Zentrum steht dabei die absolute Perfektion nach Vorgebe des Konsumenten.

Je nach Wunsch des jeweiligen Kunden werden die guten Stücke mit werkzeuglos hergestellt. Diese Herangehensweise hat gegenüber der üblichen Spritzgussfertigung, die sich durch hohe Kosten auszeichnet, viele eindeutige Vorteile.

Pultgehäuse

Pultgehäuse.

Ein Pultgehäuse hat verschiedene Funktionen und kann sowohl für Ordnung auf dem Schreibpult sorgen, indem es als Behälter Zettel und Kugelschreiber oder Marker verstaut, oder aber die Tastatur abdeckt, um sie vor Staub zu schützen.

Ein Pultgehäuse kann noch viel mehr, es wird auch gerne zur Aufnahme von Leucht- oder Netzmodulen mit einem Not-Aus-Schalter verwendet. Steckdosenkombinationen, Computeranschlussmöglichkeiten oder Telefonanschlüsse gehören ebenfalls zu den beliebten Möglichkeiten die ein Pultgehäuse in sich aufnehmen kann.

Damit bleibt ein "Kabelsalat" erspart und der Arbeitsplatz sauber und ansehnlicher. Die Pultgehäuse werden direkt auf der Tischplatte, Kabelwannenklappe oder unter dem Ablageboard montiert und sorgen damit für Ordnung.

Ein Pultgehäuse wird in erster Linie aus Kunststoff gefertigt, was eine leichte Formbarkeit ermöglicht. Zudem werden die Pultgehäuse nach Kundenwunsch individuell geformt. Es gibt Sie in verschiedenen Farben, Formen und Größen.

CFK Bauteile

CFK Bauteile.

Bauteile aus CFK-höhere Festigkeit bei reduziertem Gewicht.

Die Grundidee des CFK (Carbonfaserverstärkter Kunststoff) fand schon zuvor bei der Herstellung von GFK (Glasfaserverstärkter Kunststoff) Verwendung. Bei beiden Fertigungsverfahren werden mittels spezieller Verbundtechnik Fasern auf eine Kunststoffmatrix gepresst und verschweißt.

Bei der GFK Technik werden jedoch Glasfasern verwendet während man bei der CFK Technik auf Kohlenstofffasern setzt. Die Fasern müssen fest mit der Matrix verbunden sein, da es sonst zum sogenannten Faser Pullout kommt, was mit Verschleiß bzw. Zerstörung des Werkstoffs gleich zu setzen ist.

Dabei weist das entsprechende Bauteil eine wesentlich höhere Steifigkeit in der Längsrichtung der Faser auf als in der Querrichtung. Zum Behelf kann man sich hierbei ein Holzbrett vorstellen, das zwischen den Fasern (also in Längsrichtung ) erheblich leichter gespalten werden kann als quer zur Faser.

Deshalb achtet man bei der Fertigung der meisten Bauteile darauf, die Fasern in mehrere Richtungen zu legen. Da die Fasern die Matrix umhüllen und sich bei einer Verformung des Bauteiles somit quasi auf der Außenbahn befinden, müssen sie einen höheren Elastizitätskoeffizienten aufweisen als die Kunststoffmatrix.

CFK Leichtbauteile

Leichtbauteile kommen nicht nur bei der Modifizierung von PKWs, sondern auch bei der Konstruktion von Maschinen zum Einsatz.

Mit Letzterem beschäftigt sich mittlerweile eine große Zahl an Anbietern. Großer Beliebtheit erfreuen sich dabei Produkte aus kohlefaserverstärkten Kunststoffen - diese sind auch unter der Bezeichnung CFK Leichtbauteile bekannt.

Wodurch sich die CFK Leichtbauteile auszeichnen: Einzelteile aus oben erwähntem Material ordnet man der Gruppe der Faserverbundwerkstoffe zu. Der größte Vorteil derselben besteht darin, dass man sie den äußerlichen Gegebenheiten anpassen kann.

Außerdem halten Einzelteile aus CFK unter anderem großen Temperaturunterschieden stand. Aus diesem Grund können jene Leichtbauteile in den unterschiedlichsten Situationen zum Einsatz kommen.

In diesem Kontext sind ebenso die unterschiedlichen Bauweisen bei CFK Produkten zu erwähnen. Der so genannte Sandwich kommt bei flächen, das Wickeln für rotatiossymetrische und die Pultrusion für profilmäßig angelegte Bauteile zum Tragen.