exklusives Firmen - Verzeichnis

Email: support@industrieseite.de oder per Chat

Herr Deininger,Tiergehegebau Ostalb

Einzugsgebiete:

Werbung


weitere Informationen über die Ortschaften im Einzugsgebiet.
 

gehegebau


Der Gehegebau. Ein Gehege wird für die Pflege oder Aufzucht der unterschiedlichsten Tiere benötigt. Ein Gehegebau kann bei Bedarf individuell nach Ihren Wünschen erfolgen. Wenn ein Gehege als Voliere benötigt wird, sollte es aus hochwertigen Materialien bestehen. Hierbei steht häufig eloxiertes, pulverbeschichtetes oder lackiertes Aluminium zur Verfügung. Dieses Material ist nicht nur leicht, sondern es kann beim Gehegebau in der richtigen Größe verarbeitet werden. Bei einer Volliere wird zusätzlich eine Bespannung benötigt. Hier sollte ein Qualitätsdraht verwendet werden, der galvanisch verzinkt ist.

zuchtboxen


Moderne Zuchtboxen. Zuchtboxen dienen grundsätzlich der immer nur vorübergehenden Unterbindung von Vögeln während einer Zucht. Sie können entweder selbst gebaut, professionell angefertigt oder fertig gekauft werden. Es gibt hierbei viele Kategorien. So kann man Boxen-Kombinationen, Boxen-Kombinationen mit Nistkastentüren, Einfachboxen, Einfachboxen mit Nistkastentür oder Doppelboxen erwerben. Auch die Doppelbox mit Nistkastentür, die Kunststoffschubladen passend und Trainingskäfige bzw. Trainingsanlagen bieten diese Verkäufer an sowie anderes Zubehör wie einen Unterschrank für Zuchtboxen. Viele Aufzucht- oder auch Flugkäfige werden aus drei Millimeter starken Platten aus Kunststoff produziert. Bei hochwertigen Zuchtboxen wird auch immer auf die kleinen Details, wie beispielsweise die Nähte, geachtet. Hochwertige Zuchtboxen haben eine lange Lebensdauer. Auch ein Eckkäfig ist praktisch, wenn es darum geht, den Raum optimal nutzen zu können. Bei den Zuchtboxen gibt es auch die Möglichkeit, Endloskäfige zu wählen, die dann unbegrenzt verbunden werden können. Dadurch haben besonders junge Vögel viel Raum. Zuchtboxen ohne oder mit Trennschieber sind ebenfalls sehr beliebt. Sie haben in etwa eine Breite von 34 Zentimeter bis 101 Zentimeter aber auch mit 68 Zentimeter bis 162 Zentimeter geliefert werden. Mit zwei Trennschiebern entstehen Breiten von 124 Zentimeter bis 154 Zentimeter. Die Eckboxen werden mit den Maßen 63 cm x 63 cm angeboten.

tiergehegebau


Der Tiergehegebau. Beim Tiergehegebau ist es wichtig, dass dieser tiersicher und vor allem gesetzeskonform stattfindet. Ein Festzaun für ein Tiergehege ist immer nur dann gut, wenn er auch den Ansprüchen der jeweiligen Tiere und Tierarten, die umzäunt werden, gerecht wird. Daher ist die Planung beim Tiergehegebau entscheidend. Hierfür wird meist ein Sachverständiger benötigt, dass das jeweilige Fachwissen und die nötigen Kenntnisse besitzt. Beim Wildgehege beispielsweise ist eine Mindestgröße vorgeschrieben. Diese gelten sowohl für die gewerbsmäßige Wildtierhaltung, als auch für die landwirtschaftliche Wildtierhaltung. Bei Damwild beträgt sie beispielsweise ein Hektar und bei Rotwild zwei Hektar. Auch die Besatzstärke wird durch die jeweiligen Standorteigenschaften bestimmt. Bei einem Mischgehege ist die Mindestgröße drei Hektar. Der Tiergehegebau im landwirtschaftlichen Bereich arbeitet mit einer sockellosen Einfriedung. Beim Wild arbeitet der Tiergehegebau hingegen genehmigungsfrei, sofern das Grundstück kleiner als zehn Hektar ist. Hierbei gibt es je nach Bundesland individuelle Abweichmöglichkeiten. Die Landesverbände für Wildtierhaltung können hier informieren.

volieren


Moderne Volieren. Beim Volierengitter sollte darauf geachtet werden, das es stabil genug ist. Es muss Räuber abhalten und sollte daher verzinkt sein. Das gewährleistet auch einen guten Einblick in die Voliere. Ein dunkles Gitter wäre für die Vögel unangenehm. Ein nicht verblendetes und helles Metallgitter wiederum würde die Vögel blenden und sie könnten auch die Umgebung nicht mehr so gut wahrnehmen. Auch kunststoffummantelte Viereckgitter können als Alternative verwendet werden. Hierbei ist es wichtig, dass man ein stabiles Gitter nutzt, das eine dementsprechende Drahtdicke hat. Idealerweise sollte diese 1,05 Millimeter betragen und die Maschenweite sollte ungefähr 13 Millimeter sein. Damit wäre ein kunststoffummanteltes Viereckgitter ideal. Beim Dach der Volieren sollte ein lichtdurchlässiges und wetterfestes Dach gewählt werden. Sie sollte unbedingt so hell wie möglich und so lichtdurchlässig wie möglich sein. Die durchsichtigen Dachbausteine und Platten haben einen großen Vorteil, sind jedoch meist teurer. Es ist außerdem wichtig, dass Teilbereiche der Volieren verschattet werden. Im Sommer ist auch für Vögel der Schatten wichtig. Außerdem sollte das Dach stabil sein, denn die großen Schneemassen im Winter dürfen es nicht zum Einstürzen bringen. Auch zusätzliche Stützen können hierfür wichtig sein, um das Dach für diesen Druck des Schnees zu stabilisieren.

katzengehege


Das Katzengehege. Die Frage, ob es besser ist, eine Katze als Freigänger oder als Wohnungskatze zu halten, kann kaum beantwortet werden. Ein gesicherter Freigang ist allerdings für alle Haltungsarten von Katzen eine tolle Alternative. Hier können die Vierbeiner Insekten jagen, die Sonne genießen und den Vögeln lauschen, ohne, dass die Gefahr besteht, dass sich das Tier verletzt oder gestohlen wird. Aktive Katzen können sich in einem Katzenhege richtig austoben, ohne, dass sie dabei die wertvolle Inneneinrichtung zerstören. Es gibt sogar Katzenrassen, wie beispielsweise Savannahs oder Bengalen, bei denen es zu den allgemeinen Haltungsauflagen gehört, dass ein gesichertes Gehe vorhanden ist. Bei Katzengehegen gibt es allerdings einiges zu beachten. Was das ist, klärt der folgende Beitrag.

Adresse

Tiergehegebau Ostalb
Ellwanger Str. 34
73492 Rainau-Dalingen

Telefon

+49 0 7961 / 57 99 845

Telefax

+49 0 7961 / 57 99 878

Homepage

https://tiergehegebau-ostalb.de

Email

info@tiergehegebau-ostalb.de

Expertengebiete


Gehegebau
Zuchtboxen
Tiergehegebau
Volieren
Katzengehege